Top News

Abdusalamov stoppt Byarm in zwei Runden

Am Freitagabend brauchte der ungeschlagene Schwergewichtler Magomed Abdusalamov in Las Vegas nur zwei Runden um den US-Amerikaner Maurice Byarm zu stoppen. Der russische KO-Künstler drehte zu Ende der ersten Runde auf und sorgte früh in der zweiten Runde für einen schnellen Arbeitsabend.

Byarm begann anfangs gut und bewegte sich effektiv durch den Ring, während er immer mal wieder seinen Jab und seine linke Gerade ins Ziel brachte. In der Mitte der ersten Runde erwischte Abdusalamov ihn jedoch mit einer starken Rechten, die ihn direkt sichtbar durch schüttelte. Der Russe fand nun etwas besser in den Kampf und landete ein paar weitere Treffer, doch Byarm revanchierte sich mit einem Aufwärtshaken in der Nahdistanz. Den großen Schlusspunkt setzte jedoch noch einmal Abdusalamov, als er Byarm zehn Sekunden vor Ende in der Ecke stellte. Der US-Amerikaner verschanzte sich hinter seiner Deckung, die ihn jedoch nicht vor einigen harten Treffern schützte. Mit dem Schlussgong brachte Abdusalamov dann eine verheerende linke Gerade durch, die möglicherweise zum Abbruch durch den Ringrichter hätte führen können, wäre die Runde nicht zu Ende gewesen.

Byarm taumelte angeschlagen in seine Ecke, war jedoch zu Anfang der zweiten Runde noch nicht wieder erholt. Seine Ecke hatte ihn noch gewarnt, dass Abdusalamov nun hinter ihm her kommen würde, doch er war nicht wirklich darauf vorbereitet. Es dauerte nur wenige Sekunden da hatte der Russe ihn am Boden, nachdem er ihn erneut mit einer linken Gerade in der Ecke erwischte. Byarm fand wieder auf seine Beine, doch Abdusalamov setzte unermüdlich nach. Als einige weitere Treffer einschlugen, sprang der Ringrichter dazwischen und brach den Kampf verständlicherweise ab.

Damit sammelte Magomed Abdusalamov seinen bislang besten Sieg und zudem seinen fünfzehnten KO in ebenso vielen Kämpfen. Maurice Byarm kassierte erst seine zweite Niederlage, nachdem er zuletzt im Januar von Bryant Jennings ausgepunktet worden war.

Voriger Artikel

Vorschau: Wladimir Klitschko vs Tony Thompson II

Nächster Artikel

Javier Fortuna schlägt Cristobal Cruz in zwei Runden KO

2 Kommentare

  1. cholo
    7. Juli 2012 at 19:29 —

    magomed the next big thing glaub mir!!!

  2. clockdva
    7. Juli 2012 at 21:13 —

    der ist beweglich wie eine schrankwand, verlässt sich nur auf seine schlagkraft, nimmt selbst viel, boxt überhaupt nicht variabel, geht nur nach vorn und schlägt drauf. um ein großer zu werden, müsste er noch einiges tun.

Antwort schreiben