Top News

Abass Baraou steigt in Dubai in den Ring

Sauerland-Boxer Abass Baraou (6-0, 3 K.o.) wird für seinen siebten Profikampf erstmals die internationale Bühne betreten: Am 13. September steigt der Superweltergewichtler beim „Rotunda Rumble“ im Caesars Palace Dubai in den Ring. Die Fightnight wird von Round 10 Boxing und MTK Global veranstaltet.

„Abass hat sich in seinem ersten Profijahr einen Namen in Deutschland gemacht und in dieser Zeit sechs starke Kämpfe gezeigt, bei denen er bereits zwei Titel gewinnen konnte. Er ist unbestritten eines der größten Talente“, so Promoter Nisse Sauerland.

„Mit dem Kampf in Dubai geben wir ihm die Möglichkeit, international Erfahrung zu sammeln und auch im Ausland auf sich aufmerksam zu machen. Abass wird 2019 noch mindestens einen weiteren Kampf bestreiten, um seinen WBC International-Titel zu verteidigen.“

„Ich freue mich sehr auf den Kampf in Dubai und danke dem Team Sauerland, dass sich diese Chance kurzfristig ergeben hat“, äußert sich Abass Baraou. „Es wird mein erster Fight im Ausland sein, bei dem ich weitere Erfahrungen für meine Karriere sammeln werde. Zudem ist das Caesars im Boxgeschäft eine echte Hausnummer und die Location in Dubai ein Traum. Ich war privat bereits mehrmals in Dubai und kann es kaum erwarten, dort nun auch im Ring zu stehen!“

Ahmed A. Seddiqi (Round 10 Boxing): „Wir sind sehr froh, dass Abass Baraou auf unserer Veranstaltung in den Ring steigt. Er ist ein aufstrebender Boxer, dem eine große Zukunft vorausgesagt wird. Wir freuen uns, dass er sein Talent nun auch bei uns in Dubai zeigt!”

Sky - Wählen Sie Ihr Lieblingsprogramm!

Abass Baraou steht seit Anfang 2018 beim Team Sauerland unter Vertrag. Seitdem bestritt der Oberhausener sechs Profikämpfe, die er allesamt gewinnen konnte. Zu Beginn des Jahres holt er gegen den ehemaligen Weltmeister Carlos Molina den WBC International-Gürtel, welchen er im Mai gegen Ali Funeka – ebenfalls ehemaliger Weltmeister – nach T.K.o. in Runde fünf verteidigte.

Während seiner Amateurkarriere gewann Abass Baraou 2017 Gold bei den Europameisterschaften und Bronze bei den Weltmeisterschaften.

In Dubai wird der 24-Jährige auf Abdelghani Saber (8-0-1, 8 K.o.) aus Ägypten treffen. Neben dem Duell im Superbantamgewicht um den WBA International-Titel zwischen Neslan Machado (16-0, 8 K.o.) und Alexander Mejia (13-1, 6 K.o.) stehen weitere internationale und lokale Kämpfe auf der Fightcard. Das Event wird bei iFL TV live auf YouTube übertragen.

Foto: Round 10 Boxing/MTK Global

Quelle: Team Sauerland

Voriger Artikel

Kracher-Kampf Hannig vs. Liebenberg II im MDR-Livestream

Nächster Artikel

Marco Huck veranstaltet in Braunlage

2 Kommentare

  1. 3. September 2019 at 20:49 —

    Der beste Boxer den wir zur Zeit in Deutschland haben.

    Der wird in Zukunft zu 100 % Weltmeister bei einen der anerkannten 4 großen (WBA, WBC, WBO, IBF) Weltverbände werden.

    Nicht irgend so ein Witzverband Weltmeister.

  2. 4. September 2019 at 17:19 —

    Amen

Antwort schreiben