Top News

„Beißer“ Kash Ali verliert durch Disqualifikation gegen David Price – Im Video erklärt Ali: “I was out of order!”

Ein Beitrag von FW

„Beißer“ Kash Ali verliert durch Disqualifikation gegen David Price: “I was out of order!”

Nachdem sich die beiden britischen Schwergewichtler David Price und Kash Ali schon auf den Pressekonferenzen epische Verbalschlachten lieferten, konnte der auf 10 Runden angesetzte Kampf selber nicht  überzeugen, auch wenn Promoter Eddie Hearn „ein großartiges britisches Schwergewichts-Matchup“ angekündigt hatte.
Die Begegnung der beiden Boxer fand auf der Undercard von Smith vs Eggington bzw.
Hughes vs Davies Jnr im britischen Liverpool statt und war – um es mal vorsichtig zu formulieren – arm an allem, was einen Boxfan interessiert, dafür aber ein Fest für die Blätter mit den großen roten Buchstaben. Möglicherweise trifft es das Wort “actionreich” noch am Besten!

Price, nach seinen Niederlagen gegen den alternden Tony Thompson, gegen Erkan Teper, Christian Hammer und Alexander Povetkin eigentlich schon zum Journeyman mutiert, gegen ein nahezu unbeschriebenes Blatt, das ihm in der Vergangenheit auch schon als Sparringspartner zur Verfügung gestanden hatte … der Sinn des Fights wird wohl auf ewig im Dunklen bleiben; vielleicht sollte auch nur die Bilanz von Price nochmal etwas aufgehübscht werden, was unterm Strich auch gelang: Price siegte in Runde 5!

Nach einem guten Auftakt, bei dem Price die “Nase vorn” hatte und gute Treffer setzen konnte, entfernte sich das Geschehen im Ring aber mit jeder weiteren Runde  von “hochwertigem” Boxsport und Kash Ali hat möglicherweise nicht nur einen Kampf verloren, sondern auch seine Karriere beendet: gleich mehrfach biss der Mann aus Birmingham seinen Kontrahenten, ohne dass Ringrichter Mark Lyson etwas auffiel. Zwar hatte Lyson Ali in Runde 3 schon einen Punkt abgezogen, allerdings vor allem wegen eines Schlags auf den Hinterkopf von Price.

Nach 2:20 Min in Runde 5 hatte Lyson dann allerdings genug gesehen und disqualifizierte Kash Ali.

Der 27-Jährige wurde von den Zuschauern mit Getränkebechern beworfen, als er anschließend die Echo Arena verließ. Soweit bekannt, wird Kash Alis Börse einbehalten. Tony Bellew, ehemaliger Weltmeister im Cruisergewicht, der das Geschehen in der Arena verfolgt hatte, war fassungslos: „Er ist eine Schande und sollte nie wieder in einen Boxring zurückkehren dürfen!“ forderte Bellew: „Wirklich eine beschissene Vorstellung. Er ist ein Tier und verdient keinen Rückkampf.“

Der 36-jährige Price konnte mit dem Sieg seine Bilanz auf 24 – 6 – 0 ausbauen und blieb damit im zweiten Kampf seit seiner Niederlage gegen Sergej Kuzmin siegreich.

 

Mittlerweile gibt es auch ein Video, in dem Kash Ali sein Verhalten im Ring zu erklären versucht:

 

 

 

Voriger Artikel

Don`t talk just kiss - Kubrat Pulev vs Jennifer Ravalo

Nächster Artikel

Bösel wird wieder von Dzemski trainiert

3 Kommentare

  1. 31. März 2019 at 13:54 —

    Das war Not gegen Elend! K. Ali ist völlig talentfrei und Price hätte schon längst aufhören sollen, letztendlich kann er noch mal froh sein das er einen Sieg eingefahren hat!

  2. 1. April 2019 at 11:13 —

    Gerade gelesen (klitschko kommt wieder )erster Kampf in mai geplant

  3. 1. April 2019 at 11:15 —

    Vielleicht April Scherz 😁

Antwort schreiben