Top News

100.000 Dollar für den besten K.o.: De La Hoya mit stattlichem Bonus für “Knockout Kings” am 15. September

Oscar De La Hoya ©Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Oscar De La Hoya © Suge Green/ONTHEGRiNDBOXiNG.

Promoter Oscar De La Hoya hat sich für seine Kampfnacht am 15. September in Las Vegas etwas Besonderes einfallen lassen: derjenige Boxer, dem der spektakulärste Knockout des Abends gelingt, kann sich über einen Bonus von 100.000 Dollar freuen. Ähnliches wird auch im Bereich MMA praktiziert.

Hauptkampf des Abends ist die Halbmittelgewichts-WM zwischen Saul Alvarez und Josesito Lopez. Doch auch in den anderen Fights (Jhonny Gonzalez vs. Daniel Ponce De Leon, Seth Mitchell vs. Johnathon Banks, Marcos Maidana vs. Jesus Soto Karass und ev. Peter Quillin vs. Marco Antonio Rubio) sind genug schlagstarke Boxer vertreten, die sich mit einem K.o. ihre Kampfbörse ordentlich aufbessern könnten.

Abgestimmt wird übrigens von zu Hause aus, zumindest von jenen Fans, die Kunden beim Telefonanbieter AT&T sind, einem der größten Sponsoren von Golden Boy. Ob auch die restlichen Zuschauer von Showtime an der Abstimmung teilnehmen können, wird sich in den nächsten Wochen entscheiden.

© adrivo Sportpresse GmbH

Voriger Artikel

Yoan Pablo Hernandez: Pflichtverteidigung am 15. September in Bamberg gegen Ross

Nächster Artikel

Marco Huck: "Das Schwergewicht braucht mich"

14 Kommentare

  1. ghetto obelix
    18. Juli 2012 at 18:29 —

    übrigens bis auf den Hauptkampf eine sehr starke Veranstaltung !!!

  2. 18. Juli 2012 at 18:34 —

    😉

  3. Mr. Wrong
    18. Juli 2012 at 18:42 —

    habe ich Sie verärgert großer adrivo?

    ich bitte vielmals um Entschuldigung

  4. JohnnyWalker
    18. Juli 2012 at 18:55 —

    ja das Niveau der Fightcard kommt fast an das von K2 heran, aber nur fast 😉

  5. 300
    18. Juli 2012 at 19:25 —

    Gute Idee mit dem Bonus. Die sollten noch eine Million für einen Doppel Ko einführen und 10 Millionen für diejenigen die sich outen 🙂

  6. Dave
    18. Juli 2012 at 20:18 —

    Langweillig anscheinend haben die Amerikaner nicht mehr zu bitten als grösstenteils Mexikanische Boxer,naja Mexiko ist ein armes Land da müssen ja ein paar sich ihre Taschen in denn Statten füllen.

  7. Dave
    18. Juli 2012 at 20:21 —

    @300
    Bin ganz deiner Meinung anscheinend weiss der gute De La Hoya nicht mehr wohin mit seinem Geld.
    😀

  8. Sandro
    18. Juli 2012 at 21:43 —

    der einzige kampf denn ich mir anschaue und auch interesant ist seth mitchell vs jonathen banks mitchell vorzeitig schätz ich

  9. gee
    18. Juli 2012 at 23:15 —

    …Und am Ende gehen alle Kämpfe über die Runden. Das wärs 😉

  10. Milanista82
    19. Juli 2012 at 07:57 —

    selten so eine Hammer Undercard gesehen.

  11. HamburgBuam
    19. Juli 2012 at 10:54 —

    Zitat Dave: Langweillig anscheinend haben die Amerikaner nicht mehr zu bitten als grösstenteils Mexikanische Boxer,naja Mexiko ist ein armes Land da müssen ja ein paar sich ihre Taschen in denn Statten füllen. Zitat Ende

    Mexikaner sind eh die unterhaltsamsten Boxer. Gibt nur selten einen “Fight of the Year” in den keiner von denen involviert ist. Insofern freue ich mich auf die Kämpfe. Hohe Qualität. 🙂

  12. simon_says
    19. Juli 2012 at 16:06 —

    @dave statten, wo liegen denn die statten? ach so, du meinst die vereinigten staaten. sry, aber dein kommentar ist so dermaßen respektlos, wenn dann noch so ein rechtschreibfehler drin ist, kommt nicht gut!

    @ghetto obelix absolut richtig, nach klitschko vs charr für mich das miss- match des jahres bis jetzt.

    zum artikel: denke canelo wird sich die 100 000 $ sichern, obwohl da wirklich ein paar geniale puncher bei sind, glaube ich das canelo p4p hier der härteste hitter ist.

  13. Guru
    19. Juli 2012 at 17:40 —

    Schööön am 16. Beides zieeehn und einen netten Box-Sonntag geniessen. Wachbleiben?? Hmm.. Joa aber dann doch für Martinez.

  14. 300
    19. Juli 2012 at 19:45 —

    canelo gewinnt auch die 10 Millionen 🙂

Antwort schreiben