Top News

Boxsport – Telegramm 49 / 2018

+++ WBC-Schwergewichtschamp Deontay Wilder scheint nicht so recht glücklich mit dem Ergebnis seines Kampfes gegen Tyson Fury zu sein. Ein paar Tage nach dem Kampf lies er verlauten, dass er sich ein paar Wochen vor dem Kampf einen Arm gebrochen hatte. Egal ob man das nun glauben will oder nicht, man hat den Eindruck, er sucht nach Entschuldigungen und Erklärungen. Jetzt neu ist seine Erleuchtung, dass es am Gewicht gelegen haben kann. Er will, so berichtet es zumindest boxingszene.com, sein Gewicht erhöhen um genau so schwer zu werden wie Fury. Ob er mit einem halben Zentner mehr Körpermasse intelligenter boxen kann, wird man dann sehen, wenn es soweit ist. +++ +++ Nach dem Unentschieden zwischen Wilder und Fury hatte der Weltverband WBC einen Rückkampf genehmigt. Das scheint Joshuas Manager Eddie Hearn überhaupt nicht zu gefallen. Er hat nochmals einen für beide Seiten lukrativen Kampf im Londoner Wembley-Stadion angeboten und verwies auf die angeblich miserable Vermarktung des Wilder vs Fury Kampfes in den USA. Angeblich haben …

WEITERLESEN →