Top News

Eddie Hearn will Veränderungen

Die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Umstände treiben neue Überlegungen voran, die vielleicht nicht allen Boxsportbeteiligten gefallen werden. Vor dem Hintergrund der immer weiter wachsenden Titelflut gibt es Überlegungen, dem Einhalt zu gebieten und nicht nur überflüssige Titel, sondern auch gleich die Verbände abzuschaffen. Offenbar spielt der britische Promoter Eddie Hearn mit dem Gedanken, die bestehenden Boxverbände auszustechen. Hearn erklärt in einem WBN-Artikel, eigentlich könnten alle Boxsport-Gürtel annulliert werden. Hintergrund ist die unaufhörlich steigende Zahl der Titel und Gürtel, bei der die Verbände einfallsreich beim verdienen von Sanktionsgebühren sind, aber ansonsten nicht viel leisten, außer mit einem „Vielen Dank“ ihre Gebühren zu nehmen und zu gehen. Das gesamte Risiko bleibt bei den Boxern und den Promotern. Hearn spricht davon, WM-Titel der einzelnen Verbände abzuschaffen und ähnlich wie im MMA-Sport für sich gesehen durch Veranstalter-Meisterschaften zu ersetzen. So wie es UFC vormacht, könnte in Zukunft auch „Matchroom-Box-Meisterschaft“ heißen und externe Verbände, die nur die Hand aufhalten, für überflüssig erklären. Schaut man sich die Listen der einzelnen …

WEITERLESEN →