Langeweile im Schwergewicht – Nur die Schuld der Klitschkos?

Die beiden Klitschko-Brüder. © Werner Dittmair.
Die beiden Klitschko-Brüder. © Werner Dittmair.

Der sowieso schon arg gebeutelte Boxsport ist wieder um eine Negativschlagzeile reicher: ausgerechnet im Schwergewicht, dem Aushängeschild des Sports, wurde die Pflichtverteidigung von Wladimir Klitschko gegen Alexander Povetkin annulliert, da die IBF diesem den Pflichtherausforderer-Status aberkannte, wohl auf Drängen des Klitschko-Lagers hin. Der Aufschrei, der durch die Boxwelt ging, war dann auch dementsprechend groß, zumal viele Fans des Sports in Povetkin endlich wieder einen gefährlichen Herausforderer sahen.

Nach der Annullierung des Kampfes und der Präsentation des neuen Gegners Samuel Peter, wurde der bekannte Vorwurf an die Klitschko-Brüder wieder laut: Titelverwaltung und Statistikverbesserung durch das Boxen handverlesener Gegner.

Angesichts der letzten Gegner der Brüder drängt sich eine Frage einfach auf: Gibt es wirklich keine besseren Boxer im aktuellen Schwergewicht oder treiben die Klitschkos eine, im Boxen durchaus gängige, Praxis auf die Spitze? Wer sich über talentierte potentielle Klitschko-Gegner informieren will, wird immer wieder auf die gleichen Namen stoßen: Povetkin, Solís, Boytsov und Haye. Der Vorwurf, die Klitschkos mieden diese Gegner, ist nicht ganz aus der Luft gegriffen, ihnen allein die Schuld an der Nicht-Realisierung dieser Kämpfe zu geben, wäre allerdings falsch, denn auch die genannten potentiellen Herausforderer tragen durchaus eine Mitschuld.

Am ehesten zu „entschuldigen“ ist noch das Verhalten von David Haye; er hat seinen Namen immer wieder in die Runde geworfen, und seine Ansprüche durch Leistung untermauert. Zudem ist er als WBA-Weltmeister in einer bequemen Position: er kann abwarten. Doch den andern drei Kandidaten muss man einen gemeinsamen Vorwurf machen: sie machen es den Klitschkos, hinsichtlich der Gegnerwahl, zu einfach.

Ob sich Vitali Klitschko nun Juan Carlos Gómez oder Odlanier Solís aussucht, vielen Zuschauern ist es egal, sie kennen beide nicht. Um Klitschko zu einem Kampf zu zwingen, müsste Solís die Öffentlichkeit davon überzeugen, dass dieser Kampf absolut notwendig ist, er müsste seinen eigenen Marktwert steigern und dies geschieht, neben aggressiver PR, immer noch am schnellsten durch Leistung. Eben die lässt der Kubaner aber vermissen, boxt, ganz nach dem Vorbild des Titelverteidigers, einen ungefährlichen Gegner nach dem andern und basiert einen Großteil seiner Ambitionen darauf, dass er David Haye vor fast 10 (!) Jahren mal bei den Amateuren geschlagen hat (ein Kampf, bei dem er übrigens selbst zu Boden musste). Bei den Profis hat er allerdings noch keinen nennenswerten Gegner geschlagen. Daher verwundert es nicht wirklich, dass seine Herausforderung an Vitali Klitschko per Videobotschaft nur wenig beachtet, bis müde belächelt wurde.

Denis Boytsov muss sich ebenfalls den Vorwurf der Zurückhaltung gefallen lassen, auch wenn er mit seinen erst 24 Jahren noch viel Zeit hat. Doch nach mittlerweile 27 Kämpfen mit 27 Siegen, sollte er so langsam das Stadium „großes Talent“ hinter sich lassen und sich höheren Aufgaben widmen, denn auch in seiner Historie finden sich keine großen Namen.

Und Alexander Povetkin, der angeblich Betrogene? Zumindest muss man ihm lassen, dass er mit Larry Donald, Chris Byrd und Eddie Chambers drei bekanntere Namen im Gepäck hat, auch wenn alle drei zum Zeitpunkt des Kampfes ihren Zenit bereits hinter sich, oder noch vor sich hatten. Und trotzdem: auch wenn man den Pflichtherausforderer-Status bereits hat, kann ein bisschen Werbung in eigener Sache nicht schaden. Man darf zumindest vermuten, dass sich die IBF weitaus schwerer getan hätte, ihn gegen Samuel Peter auszutauschen, wäre sein Name einem größeren Publikum bekannt gewesen.

Wie man seine Popularität steigert, macht zurzeit Tomasz Adamek vor. Sein Kampf gegen Chris Arreola war ein schlauer Schachzug, denn der Amerikaner mexikanischer Herkunft ist in den USA ein Publikumsmagnet und auch in Europa ist sein Name, seit dem Klitschko-Kampf, außerhalb des Kreises eingefleischter Boxfans bekannt. Mit seinem nächsten Kampf gegen Michael Grant wird sich der Pole in Übersee noch weitere Sympathiepunkte ergattern und macht sich so durchaus interessant für die Klitschkos, die endlich auch in den Staaten ihren Ruf verbessern möchten.

Man kann nur hoffen, dass die potentiellen Herausforderer in Zukunft mehr Mut zum Risiko zeigen und nicht warten, bis man ihnen einen WM-Kampf auf dem silbernen Tablett serviert, denn ein paar echte Schwergewichtsschlachten würden dem Boxsport gut tun.

143 Gedanken zu “Langeweile im Schwergewicht – Nur die Schuld der Klitschkos?

  1. Selbst Teddy Atlas, Povetkins Trainer, hat gesagt, dass Povetkin noch nicht bereit für WK ist. Also was soll denn der ganze Quatsch? Hat sich Povetkin irgendwo beschwert, dass er nicht gegen WK kämpfen darf? Der will nicht, das ist alles. Genau wie Haye nicht will. Wie richtig im Artikel angemerkt, Boytsov und Solis müssen sich interessanter machen. Z.B. durch PR oder bessere Gegner bezwingen.

  2. Ich finde das dieser Artikel sehr gelungen ist. Er zeigt nicht nur auf, wie feige die Klitschkos in wirklichkeit sind sondern zeigt auch auf wie dumm sich die potentiellen Herausforderer verhalten. Die machen überhaupt keine PR für sich. Und Tony gebe ich auch recht, das Management von Sauerland ist viel zu leise. Sie hätten in allen Fernsehsendern Klitschko Angst vorwerfen müssen und schon wären die Klitschkos in zugzwang.

    Die Schwergewichtsszene muss unebdingt wiederbelebt werden, da MMA zum Beispiel in den Staaten inszwischen dem Boxen ernsthafte Konkurrenz macht. Und die Schwwergewichtsszene dort ist viel belebter und attraktiver. Deshalb gilt die Divise, je länger die Klitschkosweiltmeister bleiben, desto mehr ist die Schwergewichtsszne ind er Krise. Sie müssen unbedingt geschlagen werden. Kann man aber nur machen, indem man sie zwingt gute Boxer zu boxen.

  3. Povetkin hat noch nie groß gelabert, er wird es auch weiterhin nicht machen, dieser Mensch lebt für den Sport und nicht für irgendwelche PR Aktionen und Berühmtheit…

    Ich denke nicht das Povetkin von Klitschko gekniffen hat, wieso sollte ein bester Amateur aller Zeiten vor jemanden Kneifen? Ist eher so das der Tranier/Promoter eine Schuld haben…

    Mfg
    Dimon

  4. Nachtrag:

    Ja die Leute verhalten sich viel zu leise, die sollen mehr krach machen, so wie Haye, das zieht die Menschen wie Wölfe auf ein Lamm an…

    Gute Leute sind rar, ich denke das man irgendetwas machen sollte, ich hoffe die werden von den Thron gestoßen, und das sehr bald…

    Mfg

  5. Fedor: Meiner Meinung nach ist Sauerland zu leise, weil Povetkin nicht kämpfen will. Wie gesagt, der Trainer von Povetkin sagt er sei nicht bereit. [http://www.eastsideboxing.com/news.php?p=24524]

    Außerdem finde ich nicht, dass die Klitschkos unbedingt geschlagen werden müssen. Es müssen halt einfach nur Boxer her, die die Klitschkos auch mal fordern! Spannende Kämpfe haben VK und WK bereits mehrfach abgeliefert… Ich sag nur Henry Maske, einer der langweiligsten Boxer der Geschichte, hat seinen einzigen interessanten Kampf gegen Rocchigiani gehabt, der ihn mal richtig gefordert hat. (Ob der Sieg dann gerechtfertigt war oder nicht sei mal dahin gestellt.)

    Ich würde den Klitschkos keine Schuld geben. So wie ich das sehe, hat sich WK nicht gedrückt, sondern AP wollte einfach nicht kämpfen.

    Gute Boxer müssen erstmal gefunden oder aufgebaut werden. Ich finde Samuel Peter gar keine so schlechte Alternative. Er ist noch jung und wenn er ordentlich trainiert kann er ein ernster Gegner sein.

  6. Daher Langweile – die Klitschkos die absoluten Null-Nummern im Boxen Fallobst und Glaskinn – haben längst feige das Boxen mit Show ersetzt und steigen ins Ring nur für gestellten, harmlosen Darbietung mit gekauften Gegner die fürs Geld mitspielen und von Schlägen verzichten und das Boxen nur Imitieren, das Vollplaybacktheater im Boxen, sonst wären die Klitschkos längst ins Invalidität rausgeboxt.

    Die Klitschkos erinnern stark an Milli Vanilli (Ihr Part bestand lediglich darin, die per Playback abgespielten, von anderen Künstlern gesungenen Lieder tänzerisch zu begleiten und synchron die Lippen zu bewegen.)

    Das RTL spelt mit und finanziert das Treiben mit der falschen Boxen!

  7. @tony
    „Selbst Teddy Atlas, Povetkins Trainer, hat gesagt, dass Povetkin noch nicht bereit für WK ist.“

    Wie naiv!!!

    Ist Teddy Atlas etwa nicht von Klitschkos gekauft?

    Der wird sogar die Betrug-Show Klitscko-Peter moderieren!!!

  8. Hast du irgendwelche Beweise für deine absurden Behauptungen? Mal überlegt, wieviel Teddy Atlas und Povetkin verdienen könnten, wenn sie WK schlagen? Nicht nur aus dem einen Kampf, aber aus den ganzen anderen Kämpfen danach. So viel kann WK gar nicht bieten…

  9. Null Euro hätten die verdient!! Denn Klitschko hätten es nie zugelassen mit unahnenmbaren Bedingunen dass ein Boxer GEGEN die und nicht MIT Ihnen spielt, das Publikum verarscht und Geld dafür verdient!

    Die würden nie mit einem boxen der nicht mit hinterm Rücken gebundenen Händen boxt!!!

    So hat Atlas wenigstens was verdient mit seinen gekauften Aussagen und wird dickes Geld in Amerika fürs Moderieren betrügerischen Show Peter-Klistchko kassieren!

  10. Klitschko darf auch aus medizinschen Gründen nicht im Echt boxen da beim leisesten Treffer sofort zu Boden geht!

    Was würde denn RTL machen – falls der in der ersten Runde erwartungsgemäß von jedem Boxer – kampfunfähig gemacht würde!??

    Ein Riesenverlust!

    Den die hätten ja 150.000 (Werbespots in Pausen) x 11 (Pausen) = ca. 1.600.000 Euro verloren!!!

    Daher nur gestellten und abgesprochene Kämpfe von Klitschkos!!

    Kann nicht sein, was nicht sein darf!!!!

  11. Klasse Artikel,hier wird wirklich das Problem im HW angesprochen.
    Gute Gegner sind da für die KLitschkos.
    Sie aber zeigen kein interresse oder ihre Pormoter wollen den Kampf nicht.
    Ob die Klitschkos diese Jungs(bis auf Haye) vermeiden wollen oder nicht sei dahin gestellt.
    Fakt ist das die Herausforderer sich so benehmen ,als ob sie einen WM Kampf nicht nötig hätten,man kann leider über keinen sagen das er hungrig ist.
    Die Hauptschuld sehe ich bei den Promotern.
    Sauerland wusste was passieren kann ,wenn AP nicht zur PK erscheint und dieser auch nicht unterschreibt.
    Ob es Absicht war ,um den Kampf platzen zulassen oder ob er einfach pokern wollte,man weiss es nicht genau.
    Öner spuckt immer große Tönte,aber er gibt sich auch keinerlei Mühe um Solis gegen VK zu stellen.
    Besonders jetzt wo VK verzweifelt einen Gegner sucht und selbst auf Briggs zurück greifen würde,wäre es sicher möglich Solis diesen Kampf zu geben.
    Aber das will Öner offensichtlich nicht.
    Am schlimmsten ist es mit UBP und Boytsov.
    UBP lässt Boytsov nur Flaschen boxen,die ihn nicht weiter bringen.
    Man hat das Gefühl ,dass sie Dimitrenko in Sachen ewiges Talent ,mit Boytsov noch übertreffen wollen.
    Wie viel Kämpfe soll Boytsov denn noch machen,bis er einen halbwegs guten Gegner bekommt?
    Von einem WM kampf ganz zu schweigen.
    Bei Dimitrenko hat man auch gut gesehen,dass diese Strategie nicht funktioniert.
    Hätte er früher ordentliche Gegner geboxt,hätte vllt nicht verloren.

    Dieses Vorsichtsboxen nützt keinem,es verärgert nur die Fans.
    Wenn ein Boxer was werden will,muss er auch was riskieren.

  12. Teddy Atlas verlangt eine Kampfweise von povetkin, die seinem natürlichen Still widerspricht. Deswegen gibt es immer streit wegen der Umsetzung. Atlas ist der Meinung, dass man nur durch sein Still die Klitschkos besiegen kann und blockiert alles was anders sein kann. Um sein Still so zu boxen wie er will, soll Povetkin noch vier Kämpfe machen.Was ich persönlich für absolut lächerlich halte. Wie Wegner schon sagte, der Mann macht Povetkins Karriere kaputt.

    Atlas hat wörtlich bei ESPN gesagt, dass nicht Povetkin, der würde auch gegen Godzilla boxen sondern er diesen Kampf zu dieser zeit nicht will und Povetkin ihn daraufhin gesagt hat dass er Atlas vertraut.Povetkin und Sauerland wollten den Kampf. Den Kampf haben Atlas und die Klitschkos verhindert.

  13. Aber halt auch mit freundlicher Unterstützung aus dem Povetkin-Lager, man wird den Eindruck nicht los, dass die da gar nicht so traurig drüber waren…
    Zumindest haben sie, dafür sie angeblich um einen Kampf betrogen wurden, wenig Aufhebens drum gemacht

  14. Haye hats doch vorgemacht wie man die Aufmerksamkeit auf sich zieht ich verstehe echt nicht warum nicht Povetkin,Solis oder aber Boytsov so ähnlich wie Haye vorgehen dann hätte man die Klitschkos darauf hin profozieren können gegen sie zu Fighten und wir hätten spannende Schwergewichtsfights aber solang die genannten Leute sich Still verhalten und wie Mädchen agieren so bekommen sie nie einen der Brüder vor die Fäuste,denn ab da hätte man wirklich gesehen ob die Klitschkos Eier haben oder Nicht mich würd aber nicht mehr wundern wenn die Klitschkos diesen leuten aus dem Weg gegangen wären und die Boxinterresieten mit ausreden verarscht hätten und wieder nur Leute wie Peter,Sosnowski oder aber wie Ibraimov zu Boxen.Haye und Adamek sind ein Beispiel dafür wie man die Aufmerksamkeit auf sich zieht,solange sich an den zwei keiner ein Beispiel nimmt werden uns die Brüder bis sie in Rente gehen mit den Billigfights verarschen.

  15. Jip da gebe ich dir recht Fedor im Bezug auf Povetkin so glaube ich wirklich das dieser Geldgeile Atlas Povetkin in den Ruin treiben wird das war Sauerland sein grösster Fehler diesen Ami anzuheuern stattdessen hat Sauerland Povetkins alten Trainer Belov gefeuert und dann hiess es von ihnen noch Belov hat Gesundheitsprobleme und hat sich von Povetkin getrennt sag mal für wie blöd wollen die uns verkaufen die hätten doch gleich sagen können wir hatten kein Bock auf Belov und haben stattdesen Povetkin einen Trainer besorgt der dafür bekannt ist seine Schützlinge in den Ruin zu treiben,Povetkin sollte Atlas in den Wind schissen und vielleicht auch Onkel Sauerland mit.Und sich lieber einen Russischen Promoter suchen.Mit Belov als Trainer denke ich mal wäre der Fight Klitschko vs Povetkin am 11.September stattgefunden.Ich bin gespannt wen Povetkin wieder vor einem Titelkampf gegen Klitschko steht was Atlas da wieder für Billig ausreden findet dan wirds wieder heissen er braucht noch 2-3 Jahre Zeit bis er fast 40 ist.

  16. Atlas ist ein guter Kumpel von Steward und verdient als Boxexperte bei den Klitschko kämpfen mit. Ich glaub der will soviel wie möglich Klitschko Kämpfe übertragebn lassen um Kohle zu kassieren. An Povetkin vedient er sowieso Geld und will so künstlich viele Kämpfe machen lassen. Heisst Atlas ist interessiert an sehr vielen unnötigen Povetkin kämpfen und an Klitschkokämpfen als Boxexperte. Er hat aus finnaziellen Gründen mit den Klitschkos zusammen agiert.

  17. Also an den Promotern alleine liegt’s auch nicht, die einzelnen Boxer haben da auch ihre Verantwortung. Warum sollte sich Öner auch einen weiteren Zahltag durch einen Klitschkokampf entgehen lassen?
    Man muss auch dem Kubaner selbst den Vorwurf machen, dem scheint das gemütliche Leben mit einfachen Gegner nur allzu gut zu gefallen, wenn ich mir seine Wampe so ansehe…

  18. Zu 60 Prozent haben die Klitschkos an der Langweiligen Schwergewichtsszene Schuld und zu 40 die jungen Talente wie Solis,Boytsov oder Povetkin die Klitschkos machen das geschickt und Boxen nur Leute die ihnen liegen und verschönern nur ihre Statistik guten Gegnern gehen die gezielt aus dem Weg.Aber auch die Boxer die ich genannt habe haben anscheinend null Bock sich den Klitschkos als Herausforderer anzubieten.

  19. …warum die ganze Aufregung?
    Als die Klitschos Kaempfe verloren war es auch nicht langweilig !
    Seit dem sie nicht mehr verlieren ist es langweilig ?
    Die Gebrueder KLITSCHO spielen Schach und so ist ihr heutiger Boxstil –
    FAUSTFECHTEN immer wenn es der Gegner zulaesst,
    jeder kaempft so wie er es am besten kann und im Moment ist kein Gegner bekannt, welcher es besser koennte oder sich traut ?
    Die Schuld liegt an der ganzen Boxsituation zuviele Organisationen und zuviel Geld
    fuer die Titelverteitiger;
    warum gefaehrliche Gegner suchen (Floyd Patterson war eine „verrueckte“ Ausnahme), wenn kein Pflichtherausforderer (oder sein Umfeld) antreten will (?),
    scheinbar gibt es keine oder kaum „hungrige“ Fighter, wie in fueheren Jahren !
    Aber auch die Gegner der Ex-Schwergewichts-Weltmeister waren kaum besser als heute, siehe die Gegner von Rocky Marciano, auch Joe Louis kaempfte meistens gegen schwache, ueber-den-Berg Gegner von einigen unerwarteten Ueberraschungen abgesehen, Schmeling war eine Ausnahme, und Clay/Ali, die Siege ueber Liston sind mir heute noch fraglich und nue Frazier, Norton, Foreman waren in seiner besten Zeit die einzigen Gegner, welche ebenbuertig waren?
    Tyson (?), Hollyfield u. Lewis hatten risikoreiche Kampfstile u. teilweise Verfassungen, was die Herausforderer aussichtsreicher machte!
    Also wie schon meisten Kommentare, die derzeitigen moeglichen Gegner der KLITSCHKO Brueder wollen nicht, riskieren nichts oder sind nicht „zukraeftig“.
    Man sollte nicht vergessen auch die KLITSCHKOS koennen einen „schlechten“ Tag erwischen, was sie mit recht vermeiden. Jeder im Moment der Gegner im Gespraech
    hat eine Chance des „Punshers“, siehe Peter im ersten Kampf gegen W.K. und gegen Maskaev sowie Briggs gegen Liakhovich !

  20. Aus dem Artikel kann man wohl was den Tatsachen entspricht ganz klar entnehmen das die Klitschkos die IBF gedrängt haben, Povetkin gegen Peter auszutauschen. Heisst sie gehen immer den weg des geringsten Widerstandes. Das ist nun mal Fakt. Wer hier Briggs und Peter stark reden will, der verkennt die Realitäten und wertet sone Klitschko Siege künstlich auf.Warum hat Vitali vorher Sosornwski geboxt?? Warum haben sie den alten Rahman geboxt, obwohl der schon längst auf den absteigenden Ast war. Die Klitschkos sind keine ungeschlagenen Boxer, deshalb wissen sie was es heisst zu verlieren und wollen aufjedenfall durch Boxpolitik mit beeinflussen. Nie wieder eine Niederlage ist ihr Motto. Dazu haben sie auch die Strategie entwickelt immer gegen machbare und handverlesne Boxer zu boxen und zu verhindern das die besten ne Chance bekommen. Das weiss inszwischen jeder Boxexperte.Sie haben mit Steward und einigen Experten Leute angagiert, die jeden Boxer analysieren und die machbaren rausfinden sollen. Dann werden die machbaren geboxt und das Publikum verarscht. Es wird doch Zeit das die Klitschkos sich mit den jungen neuen Boxern messen, bevor sie abtreten und nicht einen Briggs boxen. Wenn beide den Mut aufbringen Solis, Povetkin, Haye und Adamek sogar Valuev zu boxen, werde ich respektieren als grosse Champions. aber einen Briggs oder Peter zu schlagen bringt keinen Respekt .

  21. bei all den diskussionen muss man doch auch mal fragen, ob nicht auch die verbände eine tragende rolle spielen?
    die klitschK.Os sind die derzeit einzige zuverlässige einnahmequelle im schwergewicht.
    was nützt der ibf, wbo oder wbc ein samuel peter,alexander povetkin oder odlanier solis als weltmeister?
    im grunde ist weder puritty, noch brewster,sanders oder byrd durch die siege gegen die brüder in den usa zum kassenmagneten geworden…
    die verbände spielen die show mit, kassieren ab und einem povetkin juckt es nicht einmal, da er grosszügige entschädigunssummen erhält und sogar am „einspiel“ der klitschkos finanziell beteiligt ist.
    leidtragende bei all dem sind die boxsportfans, die immer noch zwischen ehrlichen kämpfen und wrestling-ähnlichen shows unterscheiden können.

  22. all den boxfans , die einen kampf gegen povetkin oder haye entgegenfiebern muss ich leider sagen, dass diese kämpfe niemals stattfinden werden und auch niemals ernsthaft bei den klitschkos zur diskussion standen.
    einzig solis,dem es unheimlich nervt, sich ab und an mal im gym sehen zu lassen, ist anfällig, irgendwann mitspieler der show zu werden.
    er hat einfach nicht die motivation, sich über jahre hinweg fit zu halten um an der weltspitze mitmischen zu können……

  23. all den boxfans , die einen kampf gegen povetkin oder haye entgegenfiebern muss ich leider sagen, dass diese kämpfe niemals stattfinden werden und auch niemals ernsthaft bei den klitschkos zur diskussion standen.
    einzig solis,dem es unheimlich nervt, sich ab und an mal im gym sehen zu lassen, ist anfällig, irgendwann mitspieler der show zu werden.
    er hat einfach nicht die motivation, sich über jahre hinweg fit zu halten um an der weltspitze mitmischen zu können…………..

  24. p.s.
    dass vitali anscheinend ernsthaft mit shannon briggs in verhandlung geht ist ein flehentlicher versuch,wieder einen u.s. sender mit ins boot zu holen, da bbriggs in den usa immerhin einen großen bekanntheitsgrad hat.
    nach den finanziellen einbrüchen beim sosnowski-kampf bangt man ein wenig um das einzig den klitschkos treu gebliebenen publikum:den doofen deutschen, die anscheinend jeden mist fressen, was rtl und co. ihnen zum frass vorwirft.

  25. hat sich eigentlich schonmal jemand gefragt, wie es sein kann, dass beide klitschkos ihre ersten niederlagen gegen ersatrzgegner hinnehmen mußten?
    hat man da etwas gehofft, ein unvorbereiteter gegner könne von den brüdern durchaus geschlagen werden?
    chris byrd bekam 5 tage (!!!) vor seinem wbo-titelkampf gegen vitali die benachrichtigung,dass er kämpfebn soll.
    bezeichnender weise war erst tage später von einer schulterverletzung die rede.
    ich denke,dass vitali selbst unmittelbar nach dem kampf gemerkt haben muß, wo es weh tut, oder?
    sieht man den kampfverlauf ist es lächerlich zu behaupten, es wäre eine lädierte schulter gewesen , die vitali gebremst hat.

  26. @ Feliz Yasar

    ich kann dir in aallen Punkten Recht geben. Vitali hat gegen Byrd aufgegeben, dass weiss jeder soger die leute von Universum damals haben drauf angedeutet. sie haben gesagt das Vitali einen schlechten tag hatte und ein weiterkämpfen keinen Sinn mehr gamcht hat. Die Verletzung hat man so als ehrenrettung später aufgeführt. Vitali hat ja vorher auch gesagt dass er nie ko gegangen ist, was natürlich nicht ganz stimmt. ich will nicht wieder mit Pele Raid anfangen aber auch masakev hat ihn schonmal vorzeitig besiegt. Gedopt hat Vitali auch schonmal. Deswegen wurde er auch damals bei Olympia 96 gesperrt. Nach der Byrd niederlage musste sich Vitali auch als Weichei beschimpfen lassen. Fakt ist das er gegen Byrd dann niemals wieder boxen wollte was schon zeigt, was damals Sache war. Ansonsten hätte er sich nämlich revanchieren wollen. Doch Byrd lag ihn nie. Genauso wie Wladimir sich nicht mehr getraut hat gegen Sanders zu boxen.

    Die Klitschkos sind wie erwähnt worden ist für die verbände goldwert. Sie werden versuchen ihre regeln so elastisch wie möglich zu machen, um von Klitschko nicht gewollte Gegner ais den Top Ten zu schmeissen.

  27. Die, gerade von den her postenden und nimmer diskussionsbereiten Usern, dargebrachten Antworten sprechen schon wieder Bände!
    Die legen den Atikel mal wieder aus wie sie es wollen, und wieder wird dies hier ein reiner Hetztread…

    Das die im Tread genannten Gegner keinerlei Willen zeigen, in keinerlei Verhandlungen gingen, lieber mit Fallobst und einem Speckgürtel Geld verdienen, das überlesen diese „Fachmänner“ gelegendlich^^

    [img]http://img713.imageshack.us/img713/4540/hayewbajoke.jpg[/img]

  28. @ Feliz Yasar,

    bitte mach dich erst schlau bevor du so einen Mist hier schreibst!
    Vitali gab seine Aufgabe bereits wärend dem Kampf wegen seiner Schulter bekannt!
    In den vorigen Ringpausen hatte er seine Probleme mit seiner Schulter bereits bei Sdunek angegeben!
    Bis zum Abbruch lag er klar nach Punkten vorn und du glaubst doch nicht ernsthaft, das Byrd ihn jemals niedergeschlagen oder gar K.O. geschlagen hätte!?
    Auch Vitali erfuhr erst 5 TAGE VORHER (!!!!!), dass er gegen Byrd antreten wird!

    Was träumst du denn Nachts?

    ZITAT:

    „..dass vitali anscheinend ernsthaft mit shannon briggs in verhandlung geht ist ein flehentlicher versuch,wieder einen u.s. sender mit ins boot zu holen, da bbriggs in den usa immerhin einen großen bekanntheitsgrad hat.
    nach den finanziellen einbrüchen beim sosnowski-kampf bangt man ein wenig um das einzig den klitschkos treu gebliebenen publikum:den doofen deutschen, die anscheinend jeden mist fressen, was rtl und co. ihnen zum frass vorwirft.“

    Du wiedersprichst dir ja mal wieder selber!

    Wenn es den Klitschkos doch nur um RTL und die „DOOFEN DEUTSCHEN“ geht, warum sollten sie sich dann einen Ami mit guter Lobby in den USA aussuchen?

    http://img713.imageshack.us/img713/4540/hayewbajoke.jpg

  29. @Norman
    im grunde genommen habe ich sachlich versucht zu argumentieren.
    im grunde genommen bist du es, der aus der diskussion wieder einen „hetzthread“ gemacht hat.
    nachts träume ich davon, dass die klitschkos mal wieder einen ehrlichen kampf machen, da wir dies im wachzustand niemals erleben werden 😉

  30. ich habe schon sehr oft in boxsportforen an klitschko-fans die frage gestellt,wie es denn sein kann, dass ein solch scheinbar unbesiegbarer superboxer, vor dem selbst größen wie charles liston ,joe frazier, joe louis oder george foreman vor ehrfurcht in die knie gegangen wären , von einem golfspielenden polizisten,der sich bereits in boxrente befand ,durch den ring gescheucht wurde.
    antworten mag darauf niemand. so richtig.

  31. @norman
    wenn du nicht nachvollziehen kannst,warum die klitschkos gerne noch einmal einen US boxer mit guter Lobby boxen wollen, damit sich eventuell noch einmal ein US sender für den kampf interessiert machst du dich doch nahezu zur zielscheibe,deinen beengten horizont in frage zu stellen.

  32. @Norman:
    „Vitali gab seine Aufgabe bereits wärend dem Kampf wegen seiner Schulter bekannt!
    In den vorigen Ringpausen hatte er seine Probleme mit seiner Schulter bereits bei Sdunek angegeben!“
    das ist definitiv falsch!
    ich hab den kampf im archiv und kann jederzeit nachschauen!
    während des kampfes und auch danach war nie von einer schulterverletzung die rede!
    dies wurde erst zu einem späteren zeitpunkt bekannt gegeben!

  33. Garantiert nicht mein Zitat^^

    Briggs hat in den U.S.A. immer noch eine gute Lobby, den möchten dort sicherlich viele sehen! Wir in Deutschland aber nicht mehr… hier hatte der alte Mann noch nie einen sonderlich guten Ruf!

    Aber die ersten Verhandlungen waren nicht die in Richtung Briggs, den wird er nehmen, weil kein anderer momentan bereit für Vitali ist… oder es verdient hätte gegen Vitali zu boxen!

    Ich mag Nico als Mensch sehr gerne, sein Fehler als Profi war seine Unterschrift bei King/Sauerland, die betreiben momentan ein böses Spiel und verhindern alle Kämpfe gegen die Klitschkos!

    Entweder gab/gibt es keine Herrausforderungen, oder sie lassen die Kämpfe kurz vorher platzen! Valuew gab an, es ging nur um Freikarten, Hryunov wurde komplett von Sauerland verarscht… Hr. Sauerland wollte den Kampf auch diesmal platzen lassen und belog wissentlich den Mager von Povetkin und versprach einen Vertreter aus Deutschland! Hryunov wollte als Manager selber erscheinen und verliess sich auf den lügenden Hr. Sauerland!

    http://www.figosport.de/index.php/de/home-mainmenu-28/news/1133-alexander-powetkin-gegen-wladimir-klitschko-wada-doping-test

    Alle Kämpfer aus dem Sauerlandstall werden hochgepuscht, ruhen sich dann an der Spitze aus, wollen nicht gegen die Klitschkos kämpfen…
    … und als Promo für die Presse werden dann Ansetzungen vorgelogen, die jedesmal im letztem Moment verhindert wurden!

    Erst war es die Verletzung von Haye, dann seine Vorwürfe wegen dem Vertrag, dann wieder die Impfung vom noch „amtierenden“ Riesen (da ging es gegen Kohl), dann war es wieder die geänderte Summe (da sich der Umrechnungskurs änderte) dann waren es die fehlenden kostenlosen Eintrittskarten, dann war es die verlogene Promo, zu der niemand erschien, dann wieder der angebliche Sklavenvertrag (den der Manager von Povetkin aber erst nach seiner Verwunderung erkannte) … u. s. w.!

    Back to Topic:

    Wärend einem Kampf und auch vor einem Kampf geht es zu wie bei einem Schachspiel!
    Wer WK absichtlich so einen Knochen, wie den wiederreglich nicht unterschriebenen Vertag oder der vertragswiedriegen PK zuwierft, der muss sich nicht wundern…
    … b.z.w. erwartete dieser, dass Wlad den Knochen aufnimmt!

    Und um zu Vitali zu kommen, dessen Fan ich ja nun offensichtlich bin, welcher Boxer in den Top 15 war denn bereit zu dem Datum gegen ihn zu boxen?
    Und bitte nicht wieder mit Leuten anfangen die in der Top 15 der WBC nicht einmal vorhanden sind! Das hatten wir ja bereits….^^

    Die Liste hatte ich zu dem aktuellen Beitrag mehrmals gepostet, es gab keinen willigen oder fähigen Gegner!

  34. @ Feliz Yasar

    Ich habe den Kampf hier auf deutsch, vlt hast du eine andere Ausgabe mit Übersetzern?

    Direkt nach dem Kampf ging Vitali ins Krankenhaus, und vorher kann kein Mensch eine genaue Analyse feststellen!

    Das ändert nichts an der Tatsache, das er bis zu dem Zeitpunkt klar nach Punkten vornw lag und du somit völligen Mist erzählst!

  35. hab mir mal erspart den privatkrieg von Fedor und Norman durchzulesen, dieses eine mal seins mir vergönnt hab auch nicht jedes mal dafür zeit. generell denke ich immernoch das auf jedenfall wladimir und mittlerweile auch ein bisschen vitali diese titel verwaltungstaktik gerne mitnehmen. sie mögen so hier in deutschland ganz gut verdienen, jedoch interessiert sich der rest der welt mittlerweile nurnoch für david haye zumindest was das schwergewicht angeht. grosse champions die in die geschichtsbücher eingehen oder von denen man noch jahre spricht so wie ali fraiser tyson oder lewis werden sie so ganz sicher nicht. keiner zwingt wladimir gegen peter zu boxen und keiner zwingt vitali gegen briggs anzutreten, sie forcieren diese kämpfe selber und bestätigen damit jeden kritiker. ein 20/80 angebot nach england und haye wäre im zugzwang vitali müsste nur kurz bei arena anklopfen und schon müsste solis zeigen ob er wirklich fighten will oder nur sprüche schieben aber in der hinsicht tut sich bei den 2 ukrainern leider nichts. ihre fights werden in den usa nicht mehr übertragen wann hats das schonmal gegeben im quasi mutterland des profi boxens keine HW fights von 2 der 3 titelträger mehr, früher DER PPV Magnet. Tomasz Adamek und David Haye haben in kürzester zeit die amis hinter sich gebracht und ihre fights sind dort gefragt und das ganz sicher nicht weil sie so ne super show abliefern, aber sie fighten gegner und keine opfer und sind offen für nahezu jede herausforderung ganz ohne „und danach gegen meinen bruder“ rückkampfklausel oder 60/40 kohleverteilung

  36. „ein 20/80 angebot nach england und haye wäre im zugzwang“

    Das ist doch nicht dein Ernst?
    Es gab bereits 50/50 Angebote, wenn Haye dann immer noch kneift, dann geht es ihm nicht ums Boxen!

  37. Norman Valuev sein grösster Fehler war bei King und Sauerland zu unterschreiben da gebe ich dir ausnahmsweise mal recht er selbst behauptete in Interviews und auf einem Russischen Fernsehsender das er gegen Vitalli immer Fighten wollte nur King und Sauerland haben das immer wieder verhindert und sie werden es weiterhin so abziehen obwohl ich eher glaube das die Kämpfe gegen die Brüder zu 70 Prozent an King scheiterten und nur zu 30 an Sauerland.Da ja King bekanntlich seinen Niko immer wieder Hypt.Von Haye halte ich viel da bin ich ehrlich er hat diese schmieren Verträge der Brüder nicht sofort eingewilligt aber ich bin ehrlich bei den Optionen die die Klitschkos bieten würde ich auch nicht unterschreiben Haye ist mit Abstand der gefährlichste Klitschko Herausforderer gegen Wladi würde ich ihm sehr gute Chancen einraumen und glaubs mir dieses 50/50 Angebot da waren bestimmt irgendwelche versteckten Bedienungen wo Haye wahrscheinlich die gleiche Kohle wie Klitschko bekommen hätte aber dan wahrscheinlich 2 Revanche Fights gegen die Brüder machen sollte.Also solche Saubermänner sind deine geschätzten Brüder wirklich nicht.

  38. Suttercain.86,

    egal wie man es nun mit dem letztem Theater sieht, egal wer wem die Schuld gibt, mann kann seine eigene und somit sehr viele Meinungen vertreten!

    Meine Meinung hatte ich weiter oben komplett gepostet, ich denke mal das auch du diese lesen konntest!?

    Zumindest Wlads Kampf gegen Peter war doch bissher abgehandelt, da gab es doch bereits 2 andere Meldungen!?

    Warum nun wieder bei „NULL“ anfangen und alles von vorn beginnen?

  39. Und du Norman glaubst immer noch das es keine echten Heausforderer für die Brüder gibt und das kein anderer gegen sie ran will.Norman da werde ich dich enttäuschen müssen die Brüder meiden einfach die guten jungen Boxer als sie die Chance hatten haben sie keine Sekunde gezögert und den Russen Povetkin bei der IBF heruntergestuft und so ähnlich werden sie sich vor guten Herausforderern drücken oder die Fights vermeiden und ausreden suchen die denken sich ach scheiss was drauf solange uns die Leute das abkaufen werden wir weiterhin mit Fallobst die Hallen füllen und unser Geld somit leicht verdienen bis wir in Rente gehen. Die Fans solche wie du wahrscheinlich einer bist sind ihnen Zweit oder Drittrangig.Und das meine ich nicht nur bei Wladimir sondern auch bei Vitalli oder warum glaubst du hat er ein Comaback gemacht ganz einfach weil er so leicht Geld verdienen wollte und sich ebenfalls um gute Herausforderer einen Dreck sich Schert oder warum hat er sich Briggs genommen so denkt auch ihr Herr Bönte.Und die nächsten Fights von denn in den nächsten Jahren werden wahrscheinlich alle stinklanweillig und eindimensionall verlaufen und sie werden weiterhin die Hallen mit Fallobst Gegnern füllen.

  40. Ich versteh aber echt nicht warum Valuev den Vertrag bei King und Sauerland verlängern will wenn will den Valuev denn bitte noch Boxen der Vitalli Fight ist e geplatzt wegen King und Sauerland einen Rückkampf gegen Haye wird es wahrscheinlich e nicht geben denn WBC Eliminator gegen Solis hat er und sein Managment abgelehnt und John Ruiz wurde bereits von Haye in den Ruhestand geprügelt wenn will er denn noch grossartig Boxen Boxt er vielleicht um die Europameisterschaft so macht er sich lächerlich.Oder will er noch ein paar drittklassige Gegner Boxen etwas verdienen und dan in den Ruhestand gehen.Oder andere Variante King und Sauerland warten vielleicht bis Vitalli in Ruhestand geht und lassen dan Valuev um den vakanten WBC Titel Boxen aber was nützt ihnen das den dan ist Valuev ja schon bald 40.Und ohne WM Titel und der Niederlage gegen Haye werden sich die wenigsten Eintrittskarten für ihn kaufen geschweige den sich für ihn interresieren.

  41. Ich finde das der Boxsport echt an Klasse verloren hat, was die Klitschkos dort abziehen ist echt traurig. Die Gegner werden von den Klitschkos selbsr ausgesucht! Schauen wir mal auf Vitali letzten 5 Gegner:

    1.Gomez –> übergewichtig und langsam
    2.Samuel Peter –> genau so übergewichtig und langsam
    3.Chris Arreola–> genau so übergewichtig und langsam
    4.Kevin Johnson–>auch keiner der was besonderes anrichten kann
    5.Sosnowski–> Ein No name und keiner der WM werden kann

    Hier sehen wir z.b Das die letzten 5 Gegner von Vitali Klitschko keine Top-Fighter waren. Vitali boxt offen und hat keine Deckung , er kann nicht einmal einen Aufwärtshaken schlagen! Wenn er einen schlägt dann ähnelt das einen Bagger. Den Klitschkos beim boxen zu zusehen ist einfach ein Krampf. Es wird nichts riskiert und nichts gezeigt. Eine Klitschko Veranstaltung ist mehr eine Lichtershow wo Musiker singen und mehr auch nicht. Ich will endlich Boxer sehen die den WM-Titel verdient haben. Ich will endlich Boxkämpfe ala Luan Krasniqi vs Lamon Brewster sehen.

    Viele Grüße

  42. @Norman
    „Es gab bereits 50/50 Angebote, wenn Haye dann immer noch kneift, dann geht es ihm nicht ums Boxen!“

    Das ist ein Gerücht, das sich hartnäckig hält und nie bestätigt wurde, im Gegenteil, Haye meinte des öfterern, die Vertragskonditionen seien untragbar.

  43. … da Klitschko Ihren „Gegner“ gleich vorschlagen sich „hinzulegen“, oder TKO simulieren – da im Vertrag entsprechende Klauseln enthalten – so haben die z.B. von Valujew gefordert dass im Falle seinen Sieges – bekommen Klitschko die Rechte für seine drei Folgekämpfe, vom Haye haben die auch Zugeständiss verlangt für drei weiter Kämpfe allesamt mit seiner „Niederlage“!!! Genauso wurden die „sportlichen Vorteile“ für Klitschko im Povetkin Vertrag festgelegt!

    Aalglatt, feige, gemeingefährlich, nicht von ungefähr werden die als schlimmsten Sportbetrüger aller Zeiten bezeichnet!

    Sieht doch alle deren „Kämpfe“ der letzten 5 Jahren – durfte der Arbeitnehmer seinen Arbeitgeber und Wohltäter jemals schlagen? Ja oder nein? Und falls „Ja“ warum sind die Kltschkos keine Invaliden noch? Denn sowohl z.B. Ibragimow als auch Tschagaew oder „Zig“ anderen Afroamerikaner haben nur blöde und absolut unglaubwürdig mitgespielt ohne das Recht auf Schlag! Die haben ja nur behutsam auf die Schulter oder Handschuhe „geschlagen“!! Wer dass nicht sieht ist Blind!!!

    Wie schamlos muß einer sein der hier schreibt, dass dieser und jener „gekneift hat“ – einfach unterirdisch !!!

    Falls jemand versucht sein Gesicht zu bewahren, nicht prostituiren und keinen Clown für ukrainischen Betrüger zu spielen – kneift der etwa oder kneift in Wirklichkeit jemand anders???

    Oder „Es gibt Leute, denen sogar der Mut fehlt, feige zu sein“ – wenn die dass sich erkaufen können – versteht sich!

    Verwunderlich nur dass in BRD wurde so viel Aufruhr wegen Manipulationen in Fußball gemacht, Verhaftungen, Prozesse usw. aber diese Hochstapler laufen noch frei rum und haben Frechheit noch 4 weitere Scheinkämpfe anzukündigen!!!

  44. recht hast du Tukan…
    zumindest konnte mir noch nie ein klitschko-fan erklären, wieso die gegner nie auch nur einen hauch von gegenwehr zeigen und sich sichtlich bemühen, keinen treffer anzubringen.
    das ewige argument, dass die größe der klitschkos den unterschied macht, ist so ziemlich das dümmste,was es gibt.

    im grunde genommen ist zu beobachten,dass die klitschko-gegner meistens mit einem völlig anderen stil boxen, als es bei ihnen normalerweise üblich ist.
    das krasseste beispiel war dannell nicholson,der immer leichtfüssig und flink den gegner austänzelte und hervorragende fürhand_arbeit leistete.
    gegen wladimir stampfte er wie ein fetter bär durch den ring und schlug windmühlen-schwinger, wie man sie nie in seiner karriere beobachten konnte…..
    dieses schema, dass die klitschko-gegner grundsätzlich ihre fähigkeiten vernachlässigen zieht sich wie ein roter faden durch alle kämpfe.
    selbst der auch nicht gerade kleine (ca 2,02 m) jameel mccline machte gegen wladimir nicht den versuch, auch nur einmal die distanz zu überbrücken.
    lächerlich!!!
    dennoch gibt es immer noch millionen tv-opfer, die den schund glauben.

  45. @ Norman

    wird von Bönte bezahlt oder ist verwandt mit ihm oder irgendwas anderes. Aufjedenfall kann der Typ nicht argumentieren. Er giftet jeden an der Klitschklo ich mein Klitschko kritisiert. Klitschklo zu krtisieren ist für Norman ne art von Blasphemie. Aber egal die Aufklärung wird sich wie immer durchsetzen. die Klitschklos sind ein Auslaufmodell. Sie kommen nur in Deutschland an. Auch hier werden sie ausgebuht. Wer nach indusktablen Leistungen der Gegner sie versucht stark zu reden, wird natürlich wegen Publikumsverarschung ausgebuht.Aber Leute wie Norman, die sind so sehr verblendet, dass die Klitschklos ihr scharmloses Spiel weiterspielen können.

    Die Klitschkos sind dermassen von ungelenk, technisch limitiert und haben kein kämpferherz, dass sie als feige Boxer weltweit bekannt sind.

  46. Das soll mir hier wirklich mal ein Klitschko Fan erklären warum die Gegner von den Brüdern gegen sie wie eingetauscht wirken und föllig schwach und gegenwehrlos sind. Es immer auf die Grösse zu schieben oder auf das Können ist ein Witz den hier der User Norman hat schon tausend mal geschrieben das die Klitschkos für die Herausforderer eine Nummer zu gross sind und das die brüder Technisch Top sind aber vergleicht man Chambers,Ibragimovs,oder auch die Leistungen von den anderen Herausforderern so kommt man wirklich ins denken.Der Fight Klitschko vs Chambers ich muss sagen noch nie habe ich so gelacht wie bei dieser Show schon ab da war da der Verdacht da das die Brüder falsch spielen und sich den ein oder anderen Sieg doch erkaufen bei Ibragimov Klitschko muss ich sagen war ich echt Sauer denn der Kampf zeigte eindeutig das Klitschko sich Ibragimov wahrscheinlich erkauft hat und somit seinen Titel.Oder warum glaubt ihr ist ein Haye Fight oder Waluev Fight immer wieder geplatzt ganz einfach weil die das nicht mitspielen wollten.Währen die Klitschko Fights echt abgelaufen wenigsten der ein oder andere so hätten wir den ein oder anderen spannenden Fight.Auch am 11.September gibt es wieder eine Verarschungs Show.

  47. Ach komm, jetzt übertreibt ihr’s aber echt, ihr glaubt doch nicht wirklich den Käse, den Tukan hier verzapft?

    Gerade Suttercain und Fedor, ihr kennt doch normalerweise mehr von diesem Sport als dass ihr es nötig hättet auf Tukans Zug aufzuspringen.
    Kritik an den Klitschkos ist angebracht, tu ich wie ihr wisst auch oft, und steht ja auch so im Artikel, aber so langsam wird’s hier doch etwas lächerlich

  48. Zitat Suttercain.86:

    „Das soll mir hier wirklich mal ein Klitschko Fan erklären warum die Gegner von den Brüdern gegen sie wie eingetauscht wirken und föllig schwach und gegenwehrlos sind.“

    Was soll denn der Käse? Wenn sie mal schlecht aussehen oder verlieren, dann kommen Vorwürfe das sie als Boxer nichts drauf haben!
    Und wenn sie ihr Können zeigen und den Kampf dominieren kommen solche Sprüche!
    Ich glaube manche können einfach ihre Dominanz im HW nicht verstehen und schreiben daher solch unbegründeten Behauptungen oder kommen mit solchen (aus der Luft gegriffenen) Anschuldigungen!

    K2 wollte nicht Povetkin als Boxer auflaufen lassen, aber dessen verlogenen Promoter King und Sauerland!
    Nur denen gehört der schwarze Peter, hätten sie sich regelkonform verhalten, hätte W.Klitschko keinerlei Chance gehabt (mit Hilfe der IBF) Povetkin aus dem Kampf zu nehmen!

    Vitali suchte einen Gegner, aber keiner war für diesen Termin bereit! Wie oder besser warum soll er denn am Ende seiner Karriere auf solche Leute wie Solis, Boytsov oder Adamek warten?
    Wenn sich diese Leute nicht selber interessant machen, ihren Ruf erstmal gegen Arreola, Chambers und Co aufwerten, selber nur Fallobst benutzen, warum sollte man dann diese Leute boxen?

    Wo finde ich denn Kämpfe von Boytsov gegen Peter oder Arreola?
    Wo finde ich denn überhaupt Kämpfe von Boytsow und Solis gegen gute (aktuelle) Namen im HW?

  49. @Norman

    Dass Du für kriminelles Trio arbeitest – Klitscko-Bönte-Klitschko – wissen hier mittlerweile alle!!

    Da Tickets für betrügerisches Scheinkampf am 11.09 sich nur schleppend verkaufen lassen – werden wir leider öfters dein seichtes Propaganda-Gelaber hier dulden müssen!

  50. Daran merkt man Norman das du der absollute Klitschko Fan bist die Brüder als stark reden und konkurenzlos darstellen aber sich kein bischen Gedanken darüber machen das die Brüder gezielt seit 5 Jahren sich Gegner aussuchen die für sie zu 99,9 Prozent zu schlagen sind und den jungen Talenten gehen die aus dem Weg warum glaubst du wohl machen die das weil die wissen ach die Dummen Deutschen sind mit Fallobst leicht zu beeindrucken warum sollen wir uns den Arsch gegen junge Topboxer aufreissen wen man seine Millionen durch Flaschen leicht verdienen kann die sich teilweise auch noch kaufen lassen zu verlieren.

  51. … allein die Tatsache dass Du dir einen nordischen Namen „Norman“ zugelegt hast – was Dir – einem armen Germanistik-Studenten – einen Hauch des Edel verleiht, der Name aber in einem krassen Widerspruch mit der Taschache steht, dass Du hier im Internet-Anonymität verschleiert – eine Beihilfe zum Betrug leistest und ukrainischen Kriminellen eine weisse Weste aufzuziehen versuchst – schon sehr parodistisch anmutet!!

  52. Naja, Fedor hat ja normalerweise n ganz ordentliches Wissen, und am Anfang der Diskussion (siehe oben) wras ja ganz vertretbar was er geschrieben hat.
    Aber dann kommt so n Rattenfänger daher mit seinem Populismus und so einige hier fallen dann in den Chor mit ein

  53. KANN ES SEIN DAS ALLES MANIPULIERT IST BZW EINZELNE KÄMPFE??????

    Lassen wir mal die Fakten sprechen.

    Werden Punktrichter gekauft??? JAA

    Werden Verbände gekauft und ihre Funtionäre??? JAA ( IBF zum Beispiel)

    Wird gedopt???? JAA

    Werden die Sportler gekauft?????? Ich denke ja warum nicht. Wer ganze Verbände kaufen kann kann auch einzelne Boxer und ihr Management schmieren.

    Wenn ja, welche Gruppe von Boxern sind kaufbar???

    Unbekannte oder Boxer, die schon über ihren Zenit sind. ALso typische KLitschklo Gegnern zum Beispiel.

    Dann analysieren wir mal die Klitschko Gegner der letzten Jahre.

    Chagaev: Hatte sein Weltmeistertitel aberkannst bekommen und seit Jahren nicht mehr richtige Kämpfe gehabt. ein KLitschko Kampf kamm für ihn total überraschend und war ne supermöglichkeit Geld zu verdienen. Zumahl nach bekanntwerden seiner Krankheit viele Chagev sowieso schon abgeschreiben hatten.

    Ibrahmigov: Warum hat er nach dem Kampf nie wieder geboxt. Hat ja schliesslich noch nicht mal ko verloren. Hat wohl ne gute Abfindung von den Klitschkos bekommen.

    Rahman: Hat schon seine Karriere mehr oder weniger beendet gehabt. Hat noch mal gut Geld verdienen können durch den Klitschko Kampf.

    Thompson, Chambers, Johnson:Alles Boxer, die für sehr wenig geld geboxt haben und seit den Klitschko Kämpfen weg vom fenster sind.

    Da sind noch einige andere. Aber wenn ihr mal bedenkt, dass die Klitschkos multimillionäre sind und diverse Beziehungen in der UKraine haben, können die von mir aufgeführetn Boxer allesamt wirklich nicht geschmiert worden sein??
    geld genug haben die Klitschkos jaa.

  54. also hier an diesem verschwörungsshice beteilige ich mich nicht aber Adamek z.B. hat sehr wohl gute leute geboxt und sich seine chance mehr als verdient. Haye sowieso da scheitert es an den vertragskonditionen die wladimir zu bieten hat. die 2 können ja machen was sie wollen ich will ihnen auch nichts vorschreiben aber dieses gelabber „ich verspreche grossen fight und grossen ko“ und dann doch nur gegen peter zu boxen finde ich schwach. er hätte genau so druck auf die ibf machen können um die pflichtverteidigung auszusetzten nachdem der povetkin kampf geplatzt war und sich auf Adamek konzentrieren aber er wollte von anfang an nur gegen peter boxen.

  55. Ich habe schon mehrfach angekündigt und gesagt dass ich nach dieser feigen Aktion der Klitschklos diese nicht mehr ernst nehmen kann.

    Wir Boxfans haben die Pflcht, den Sport zu schützen. Sport macht nur spass, wenn es ein Wettkampf von gleich guten gibt. Wer das aber verhindert, der ist kein fairer Sportler. Die Klitschkos boxen Peter jetzt zum dritten mal. Sie haben bisjetzt immer gewonnen und Peter ist seit dem ersten kampf immer schwächer geworden. Wie kann man noch so ein Kampf ernst nehmen. Ein Boykott wäre genau richtig. ich will Klitschko gegen Povetkin, Solis oder Haye sehen. Wer lieber Sornoswski, Peter oder Briggs sehen will, der hat keine Ahnung vom Boxsport.

    Da die Klitschkos die Kämpfen gewinnen werden, werden sie auch am Ende des Jahres Weltmeister bleiben. Wladmir wird dann beide Pflichtverteidigungskämpfe hinter sich gebracht haben. heisst er wird zwei Jahre nur noch gegen Fallobst boxen. Vitali wird solange weiterboxen, bis er vom Verband gezwungen wird einen guten jungen zu boxen. Da aber die WBC kein Interesse hat, Vitali zu verlieren, werden sie ihn aber nicht zwingen gegen einen guten zu boxen. So wird die Klitschko farce immer weiter gehen.

    Sauerland sollte HAye verpflichten gegen Povetkin zu boxen, da Valuev neuerlich bekndete hat nicht mehr gegen HAye3 boxen zu wollen. Der Rückkampf wäre damit hinfällig und ein DUell mit Povetkin wäre für Sauerland ansetzbar, ohne auf valuev rücksicht nehmen zu müssen. Doch denke das Sauerland mit haye verlängern will und ihn lieber haben will als Weltmeister als Povetkin. Da dieser besser zu vermarkten ist. heisst nichts anderes als das Povetkin keine WM Chance bekommen wird. Auch Boystov und Solis werden noch mindeswtens bis 2012 oder länger warten. Es sind keine Guten aussichten.

  56. Warum glaubst du Fedor das Haye bei Sauerland verlängern wird.Fakt ist doch das Haye nach dem Valuev Sieg bei Sauerland unter Vertrag ist für nur 3 Kämpfe auch ist Haye Herr über sich selber und bei Golden Boy und seinem Trainer und Manager Booth bestens aufgehoben da Haye gegen Ruiz bereits geboxt hat bleiben ihm noch zwei Kämpfe bei Onkel Sauerland ab zu arbeiten.Danach kann er machen was er will und Fighten gegen wenn er will,aber ich glaube ein Klitschko Fight wird es nicht geben.

  57. @ Joe187

    Adamek hatt bereits gute und bekannte Namen geboxt, aber er meint ja selber, dass er noch nicht bereit wäre um gegen einen der Klitschkos zu boxen.
    Das meinte ich mit „auf ihn warten“.

  58. Zitat Fedor:

    „Wir Boxfans haben die Pflcht, den Sport zu schützen. Sport macht nur spass, wenn es ein Wettkampf von gleich guten gibt. Wer das aber verhindert, der ist kein fairer Sportler.“

    GENAU, so sehe ich das auch, wenn Team Sauerland mit seinen Kämpfern so ein Spiel spielt und nicht bereit ist, gegen einen Klitschko zu kämpfen, dann sollte man diesen SAU(erland)STALL endlich mal zur Rechenschaft ziehen!

    Bissher gab es nur Probleme mit dem SAU(erland)STALL, mit allen anderen Promotern ging es recht schnell zur Vertragsunterchrift. Und das ohne Probleme, ohne Tricks und ohne halt,- b.z.w. sinnlose Vorwürfe!

  59. @Fedor

    Ich denke nicht, dass die Klitschkos in dem Sinn betrügen, dass sie sich Punktrichter, Verbände und Gegner erkaufen. Sie suchen sich halt einfach Fallobst-Gegner heraus, bei denen der Sieg höchstwahrscheinlich ist.
    Dass man aber auch Solis & co durchaus in die Verantwortung miteinbeziehen muss steht ja bereits im Artikel

  60. ich denke,dass im profisport, gerade im boxen ein jedermann die chance auf einen sieg hat.
    das problem ist das mangelnde geld im schwergewicht oder in dioesem sport generell.
    selbst ein fettes schwein wie arreola hätte durchaus siegchancen gegen jeden schwergewichtler in der welt.
    die nötige härte und den punch hat er.
    dennoch halten die klitschkos das risiko zu verlieren derart gering,indem sie einfach die gegner für ihre show kaufen.
    jeder weiss ja, dass typen wie arreola, gomez oder auch peter nicht gerade die engagiertesten und fleissigsten ttrainingsleute sind..und jene leute wissen auch, dass sie langfristig nicht an der spitze bleiben werden.
    da ihnen selbst im falle, dass sie weltmeister sind, nur minigagen zugesteckt werden, betteln sie förmlich darum,sich eine kleine schwarzsumme abholen zu können, damit sie eine zeitlang dem gym fernbleiben dürfen.

  61. z.b.
    carlos gomes:
    -7 uneheliche kinder von 4 frauen, die alle unterhalt haben möchten
    -drogenprobleme
    -trainingsfaulheit
    -hochverschuldung

    hatte jemand damit gerechjnet, dass er gegen vitali den kampf seines lebens macht?
    wieviele cent gage würde ein gomez im falle einer titelverteidigung bekommen???

    chris byrd,trotz eines gewissen bekanntheitsgrades in den usa, mußte sich bei seiner letzten titelverteidigung gegen davarryll williamson eine gage von 400. 000 dollar mit seinem gegner teilen.
    bei seinem 2. kampf gegen glaskinn-wlad bekam er angeblich 2,5 millionen.
    alles klar???????

  62. Ich denke das Haye mit Sauerland verlängern könnte, weil er dadurch die Nr.1 von Sauerland wird. Heisst nichts anderes, als das er mit Sauerland planungssicherheit bekommt im deutschen Markt fussfasst, was heutzutage sehr wichtig ist und nach einer eventuellen Niederlage nicht gleich weg ist vom fenster.Ich denke Sauerland würde ihn relativ frei lassen, heisst nicht zwingen bestimmte Kämpfe zu machen.

    Ob Haye verlängern wird is ne andere Sache nur bin ich mir sicher, dass Sauerland seinerseits gerne mit haye verlängern würde. Sauerland will ein international Top bestetztes Stall aufbauen, um an die HBO Gelder ran zu kommen. Deswegen hat man auch Cunningham verpflichtet.Sie sind zuzeit mit den Supersix turnieren auch gut dabei. Wenn der auch im Cruisergewicht kommt, könnte der Stall wirklich um viel Geld mitspielen. Das würde Sauerland gleichzeitig interessanter machen für Haye.

  63. Zitat Feliz Yasar:

    „gegen davarryll williamson eine gage von 400. 000 dollar mit seinem gegner teilen.
    bei seinem 2. kampf gegen glaskinn-wlad bekam er angeblich 2,5 millionen.
    alles klar???????“

    Aber sicher ist alles klar, bei dir anscheinend nicht!?

    Das Byrd als amtierender Weltmeister 2006 noch höhere Gagen verlangen konnte, wundert sich?

  64. @Norman
    wie meinst du das jetzt?
    schaue dir den kampf gegen williamson an…..
    die phlegmatische leistung beider boxer wurde als protest gegen die witzgage angesehen.
    anzüglich der prozente, die don king kassierte kannst du dir bestimmt ausrechnen, wievielö byrd behalten durfte.
    er kam gerne nach deutschland, um seinen titel hier zu lassen…..
    (bei dem mehr als 10 fachen seiner letzten gage)

  65. das problem in diesem forum ist,dass leute, die nur rtl einschalten um boxen zu sehen ihr nullwissen mit einer überzeugung vortragen,dass einem übel wird.
    erzähle doch mal, norman, woher du dein wissen beziehst…..

  66. Sauerland ist an den Geplatzen Klitschko Fights genau so Schuld wie auch die Brüder selber vorallem Wladimir ich gebe da beiden die Schuld wenn Wladi Klitschko genug Eier gehabt hätte so hätte er sich doch öffentlich über Sauerland geäussert und ihn als feigen Hund darstellen können was den Povetkin Fight betrifft. Sauerland hätte wiederrum das gleiche bei Klitschko machen sollen das würde beiden Parteien bestimmt nich gefallen und wir hätten vielleicht am 11.September den Klitschko Povetkin Fight bei Valuev war es der gleiche fall nur das diesmal nur Sauerland und King Schuld waren und zuviel Kohle aus dem Klitschko Valuev Kampf rauspressen wollten.Ich denke hätten beide Parteien ordentlich Druck aufeinander gemacht so hätten wir den Povetkin Fight bereits ob es nun Klitschko oder Povetkin gefällt oder nicht.Aber wir hätten ihn aber solange beide Parteien so kein Druck auf einander ausüben werden wir von Klitschko Vs Povetkin nur träumen können.Ich verstehe nicht wieso das Sauerland bei seinen Ostblock Boxern das immer so abzieht wie bei Povetkin und bei Valuev beide hat er vor den Brüdern immer wieder geschützt mann die Parteien sollten mit diesem ganzen Teather langsam aufhören und anfangen den besten im Schwergewicht zu ermitteln selbst bei einer Niederlage Povetkins was ich aber nicht glaube wäre Povetkin noch sehr angesehen im Schwergewicht und wie man weiss macht eine Niederlage einen Boxer sogar in Zukunft schlauer,Povetkin hättte eine Niederlage nicht geschadet denke ich mal.Aber so wie ich das sehe wird Onkel Sauerland solange warten bis Klitschko in Rente geht und wird dan Povetkin um den vakanten IBF Titel gegen eine Drittklassige Flasche Boxen lassen so wie er das bei 95 Prozent seiner Champions gemacht hat.Und Klitschko wird wiederrum weiterhin mit Handverlesenen Flaschen die Hallen füllen.Man Leute da soll mal im Schwergewicht was passieren.

  67. Beim Super-Six Turnier schickt ja Sauerland seine besten Boxer Kessler und Abraham die ich sehr mag auch gegen die besten loss und hatte auch bereits mit Arthur und Mikkel böse Überraschungen ich verstehe deshalb nicht warum er Povetkin so schützt vor dem momentan woll besten im Schwergewicht Wladi Klitschko:Povetkin hätte sich bestimmt sehr gut verkauft ich würd ihm sogar einen Punktsieg zutrauen ein K.o eher nicht.Was ist an Povetkin für Sauerland wertvoller als an Mikkel Kessler der einen WM Titel trägt oder Arthur Abrahm der zwar weniger die technische Klasse hat aber dennoch ein guter Boxer ist.Povetkin ist gut Keine Frage aber bisher waren alle seine Gegner fast über dem Zeniet siehe Chris Byrd war schon fast 40 und lange nicht so gut wie früher das gleiche gilt auch für Donald der schon über 40 war und total langsam beim jungen Chambers hatte Povetkin so seine Probleme gehabt aber am Ende doch eher knapp gewonnen hätte Chambers mehr druck gemacht hätte Povetkin den Sieg jetzt erst gar nicht,gegen Estrada sah er zwar besser wie gegen Chambers aus aber da sah man das er etwas wenig Kondition hat.Aber mal sehen wie sich die Parteien Klitschko und Sauerland in Zukunft verhalten werden.

  68. Na gut, dann mal Butter bei de Fische…

    WK war 2005 auf Platz 2 der IBF und somit Pflichtherrausforderer von Byrd gewesen, dann wurde plötzlich und völlig unbegründet Davaryll Williamson auf Platz 2 geränkt und Vitali rutschte auf Platz 3!
    Dagegen klagte WK leider erfolglos, da er nicht genau beweisen konnte, dass King dabei seine Finger im Spiel hatte!

    http://www.iol.co.za/index.php?set_id=6&click_id=21&art_id=vn20050713101832800C117813

    Zu diesem Zeitpunkt stand Byrd noch bei King unter Vertrag, daher gehe ich davon aus, dass Byrd dieses „Geschenk“ von King erhielt. Das dann beide Boxer so wenig von King bekamen, er aber die komplette Knete des Kampfes einstecken konnte, ist ja bei King nichts Neues!

    Dazu empfehle ich jedem das Buch „Harte Bandagen“ von Jack Newfield!
    Dort kann man nachlesen mit welchen Mitteln King seine Boxer und deren Gegner erpresste und wie er die Boxszene mittels Betrug beherrschte!
    Sauerland ist nun sein Kompagnon geworden…

    Nachdem der Vertrag von Byrd bei King auslief, wollte WK unbedingt seinen Kampf um die IBF und bereits im Vorfeld wurden ALLE Vorderungen von Byrd anerkannt, damit der Kampf in Deutschland stattdinden konnte!
    Byrd verlangte einen kleinen Ring… er bekam einen kleinen Ring… u.s.w.!
    Die Börse konnte Byrd verlangen, da er ja keinen Vertrag mehr im Nacken hatte und WK unbedingt in Deutschland boxen wollte!

    Byrd wusste sicherlich auch, dass seine Chancen sehr schlecht standen, er wurde bereits vorher von WK besiegt! Und als amtierender Weltmeister hat er nunmal das Recht Forderungen zu stellen!

  69. @Felix Yasar

    Ich finde, das eigentliche Problem in diesem Forum sind Leute, die wilde Spekulationen und Verschwörungstheorien ausbaldowern und diese dann als Tatsachen darstellen wollen. Jeder, der ihnen dann nicht gleich zu 100% zustimmt, ist dann entweder verblödet oder auf der Gehaltsliste von K2.
    Damit mein ich nicht mal dich, denn von dir hab ich gottseidank hier noch keinen solchen Schund gelesen. Aber der Tukan darf sich durchaus angesprochen fühlen…

  70. @Schlumpf!

    Klar wird jeder sehen wie er am besten „mit dem Arsch an der Wand bleibt“, das sehe ich ja ebenso!
    Ich find es nur völlig daneben, wenn mann dann nur einer Seite den schwarzen Peter zuschiebt und sich auf keinerlei Diskussionen einlässt!

  71. also ganz ehrlich,haye,povetkin und auch holyfield haben sich über die verträge beschwert,das kann man nicht immer einfach mit der masche wegreden das die gegner keinen kampfwollen….wladimir wollte 2rückkämpfe in fall einer neiderlage gegen haye,einmal gegen ihn und dann gegen vitali…und dann wundern sie sich wenn er nicht in den ring steigen will.Auch holyfield der zwar in seine jahre gekommen ist aber noch immer besser boxen kann als der ganze durchschnitt wie chambers arreola und co. wird umgangen weil man ihn max. 1millionen zahlen will damit die klitschkos schön mal ihre 10 mille einsacken können.Bei allen guten willen aber irgendwo wird das immer eindeutiger was sie da treiben,sobald ein name auftaucht der vielversprechend ist wird er um jeden preis umgangen und dann noch schlecht hingestellt das er nicht wollte.ich kann mir einfach nicht vorstellen das valuev haye povetkin und auch solis und boystov die sich zwar noch nicht bewiesen haben aber doch hervorstechen alle nicht gegen die klitschkos antreten wollen kann einfach nicht sein.Wie oft bekommt man den die chance im leben weltmeister zu werden das sie das alle so unbekümmert ablehnen?Die klitschkos werden so nie in die geschichte eingehen wenn sie nur irgendwelche flaschen boxen aber daswird ihnen ja egal sein da sie ihr geld bekommen und sich als die besten hinstellen können.

  72. Naja Unrecht hat er ja nicht, dass die Verträge der Klitschkos ne Zumutung sind, ist ja schon länger bekannt, also da glaub ich auch dran.
    Kommt der Wahrheit wohl näher als dieses „ist doch alles gekauft“-Geplärre

  73. Shlumpf!,

    woher ist denn das bekannt, b.z.w. wer hat denn diese Gerüchte in die Welt gesetzt?
    Bissher kam das doch nur von Sauerland!

    P.S.: Meine Beiträge und Antworten von heute Nachmittag warten immer noch auf eine Freischaltung… tolle Seite hier^^

  74. Ja es sind Gerüchte, aber welche die schon des öfteren bestärkt wurden.
    Auch Haye hat damals, als aus dem Kampf nix wurde von unzumutbaren Bedingungen gesprochen (jetzt erzähl mir bitte nichts von „der hatte Angst“ oder so).
    Auch Kevin Johnson hat sich darüber beschwert, vor allem über den Teil, dass ihm nicht nur Handschuh-Modell vorgeschrieben wurde (was ja durchaus üblich ist), sondern auch Handschuh-Größe (was ne Schweinerei ist). Das selbe kam jetzt nochmal von Powetkin/Sauerland.
    Also dass die Klitschkos sich unangenehme Gegner auch gerne mal wegekeln ist durchaus plausibel, wenn auch nicht beweisbar

  75. Haye hat damals die Klitschko Fights platzen lassen weil die Verträge der Brüder unter aller Sau waren.Ich an Haye seiner Stelle würde diese Vertraäge ebenfalls nicht akzeptieren.Und ich glaube Haye hätte Wladi einen harten Kampf geliefert und am Ende durch K.o gewonnen das erklärt auch warum Klitschko im Falle einer Niederlage zwei Rückkämpfe so wohl gegen sich als auch gegen Vitalli machen wollten.Von Povetkin halte ich persöhnlich nicht viel gut ist er keine Frage die Frage stellt sich nur wie gut wirklich ich habe in noch nie gegen einen Topmann gesehen Fights gegen einen alten Byrd,oder Donald zu gewinnen die über ihrem Zeniet waren ist keine Kunst das hätte auch Klitschko bei jedem durch K.o geschafft auch war Estrada als Gegner nicht so der Renner und Povetkin hatte gegen ihn Schwierigkeiten.Haye würde mit Byrd,Donald,oder Estrada keine Probleme haben und würde sie alle samt domonieren und am Ende auf die Bretter schicken mit Chambers würde er den Ringboden wischen.

  76. Povetkin sollte sich nicht vor Pressekonferenzen verstecken und Wladi gefälligdt auffordern nicht feige zu sein auch sollte er sich von Sauerland und Atlas trennen und sich nur auf Klitschko fokusieren.

  77. Naja die ganze Klitschko Theamtik ist eigentlich nicht mehr erwähnenwert. Auch heute hat David Haye bei figosport.de sich über die unglaublich eckeligen Knebelverträge der Klitschkos beschwert. DIe sind nunmal unter aller Sau. Solange Bönte der Manager der Klitschkos ist, solange werden wir keinen einzigen fairen Vertrag der Klitschkos sehen. Bönte ist ein Geldgeiler Assgeier.

    @ Suttercain

    Povetkin hat Estrada klarer besiegt als Adamek. Ausserdem war estrada in seiner Amatuerzeit die grösste US Boxhoffnung im Schwergewicht. er hat noch nie vorzeitig verloren in seiner gesamten Laufbahn und hält immer mit. Er hat leider keinen Punch und ist körperlich etwas unterlegen. doch von talent her ist er besser als viele andere.

    Povetkin hat jeden besiegt den er geboxt hat. Er war sogar als Kickboxer Welt und Europameister. Man wächst mit der Aufgabe. Er ist ein absoluter winnertyp. Doch das was seit zwei jahren abläuft mit ihm und Wladimir ist mehr als hässlich. Ich hoffe der junge boxt jetzt Haye oder Adamek und zwingt so Wladmir ihn zu boxen.

Schreibe einen Kommentar