Amateurboxen

Serge Michel sichert sich Ticket für Rio

Ein weiterer Erfolg für den Deutschen Boxsport-Verband.

Nach dem EM-Dritten Artem Harutyunyan aus Hamburg (Halbwelter), David Graf aus Sindelfingen (Schwer) und Erik Pfeifer aus Lohne (Superschwer) ist der Traureuther Serge Michel (Halbschwer) bereits der vierte Kämpfer der sich für die Olympischen Spiele in Rio qualifiziert hat.

Beim Qualifikationsturnier in Baku nutzte der gebürtige Russe Michel sein Chance und schlug den Bosnier Dzemal Bosjak einstimmig nach Punkten (29:28, 29:28, 29:28).

Geschäftsführer Michael Müller vom DBV: “Serge Michel hat sich mehr als verdient den Quotenplatz für Rio erboxt”

Knapp gescheitert sind dagegen Bantamgewichtler Edgar Walth und Weltergewichtler Abass Baraou. Walth verlor gegen den Japaner Arashi Morisaka, Baraou unterlag dem Ungarn Imre Balazs Bacskai.

“Beide haben sehr knapp verloren. Deshalb sind wir auch nicht ganz zufrieden. Wir hätten gerne einen der beiden Kämpfe für uns gehabt.” so DBV-Geschäftsführer Müller.

Sollten ihre Gegner das Turnier gewinnen, gibt es nachträglich doch noch ein Ticket für Rio. “Die Hoffnung stirbt zuletzt. Beide haben gegen sehr gute Boxer verloren”, sagte Müller.

 

Voriger Artikel

Boxsport -Telegramm 26 / 2016

Nächster Artikel

Tyson Fury verletzt! Rückkampf mit Wladimir Klitschko verschoben!

Keine Kommentare

Antwort schreiben