Top News

Rodriguez, Raheem und Kayode siegen bei Friday Night Fights in Tacoma

Im Hauptkampf von ESPN Friday Night Fights konnte sich der Mexikaner Antonio Rodriguez (26-4, 23 K.o.’s) gegen den Dominikaner Yenifel Vicente (25-2-2, 17 K.o.’s) knapp nach Punkten durchsetzen. Vicente war kurzfristig für den Afghanen Arash Usmanee eingesprungen. Rodriguez, der seine gesamte Karriere im Federgewicht oder darüber bestritten hatte, war gegen Vicente, der vor einem Jahr noch im Superbantamgewicht gekämpft hatte, physisch im Vorteil und machte von Beginn an Druck. Vicente befand sich zumeist im Rückwärtsgang und setzte auf seine boxerischen Fähigkeiten, in der dritten Runde rutschte er aber durch die Seile und wäre beinahe angezählt worden, es handelte sich aber um einen Ausrutscher. In der zweiten Hälfte des Kampfes kam Vicente etwas öfter mit seinen Kontern durch, es reichte aber nicht mehr, um den Kampf zu drehen. Das Urteil zugunsten von Rodriguez lautete 77-75, 77-75 und 76-76. Im Halbweltergewicht feierte der ehemalige WM-Herausforderer Zahir Raheem (35-3, 21 K.o.’s) einen klaren Punktsieg gegen den Mongolen Bayan Jargal (17-5-3, 11 K.o.’s). Für Raheem, der 2005 Erik Morales …

WEITERLESEN →