Top News

Sieg von Stieglitz gegen Kiyota nun technischer Knockout

WBO-Weltmeister Robert Stieglitz hat seit heute einen K.o. mehr im Kampfrekord: der Sieg gegen den Japaner Yuzo Kiyota vom 13. Juli wurde von einer technischen Entscheidung in ein TKO umgewandelt. Grund für den Abbruch in der zehnten Runde war eine stark blutende Cutverletzung bei Kiyota, die vom Ringrichter Celestino Ruiz als Folge eines unabsichtlichen Kopfstoß in der achten Runde angezeigt wurde. Nach Punkten lag Stieglitz zu diesem Zeitpunkt mit 100-89, 99-90 und 99-90 vorne. Eine vom BDB durchgeführte Untersuchung ergab nun, was viele Zuseher ohnehin bereits geäußert hatten – die Verletzung war durch einen regulären Schlag entstanden. Die WBO hat sich diesem Urteil angeschlossen und wertet den Kampf nun ebenfalls als TKO. Stieglitz neue Kampfbilanz lautet nun 45 Siege (26 K.o.’s) und drei Niederlagen. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →