Top News

Felix Sturm: “Ich würde gerne gegen Sergio Martinez kämpfen”

WBA-Super-Champion Felix Sturm würde gerne zum Vereinigungskampf gegen Mittelgewichts-König Sergio Martinez antreten. Für diesen Kampf sei er sogar bereit, nach Amerika zu fahren, wo er 2004 gegen Oscar De La Hoya nach Meinung vieler um den Sieg betrogen wurde. “Das wäre ein Kampf den wir sehr gerne machen würden”, so Sturm im Interview mit dem deutschen Boxjournalisten Wolfgang Schiffbauer. “Die amerikanischen Fans kennen mich noch von dem Kampf gegen Oscar De La Hoya. Sergio Martinez ist der Mann, den es derzeit zu schlagen gilt. Er hat Kelly Pavlik und Paul Williams klar besiegt. Um unbestrittener Mittelgewichts-Weltmeister zu werden, muss man Sergio Martinez schlagen. Ich will diesen Fight.” Freilich ist das alles noch Zukunftsmusik, Sturms nächste Titelverteidigung gegen Ronald Hearns findet am 19. Februar in Stuttgart statt. Sergio Martinez verteidigt seinen am 12. März in New York, der Gegner steht bislang noch nicht fest.” © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →