Top News

KlitschK.o. schaltet Pulev aus- Ist der „Unbesiegbare“ noch zu stoppen?

Eigentlich sollte die Titelverteidigung in der ausverkauften Hamburger o2 World ein Heimspiel für Weltmeister Wladimir Klitschko (38) werden. Denn in der Hansestadt begann die Erfolgsgeschichte des schwergewichtigen Ukrainers. Umso erstaunlicher war die Übermacht der bulgarischen Flaggen und Schlachtrufe in der Halle mit 14000 Zuschauern. Kubrat Pulev (33) aus Sofia hatte sehr viele Fans mobilisieren können und machte dem Champion seinen Heimvorteil strittig. In Deutschland kommt es sicher nicht oft vor, dass der Schwergewichtschampion bei seinem Walk-In sowie im Ring ausgebuht wird. Auch für Klitschko war dies überraschend, wobei er Motivation aus der Negativität anderer ziehen könne, wie er später verlauten ließ.   Der Kampfverlauf: Beide Boxer starten ungestüm in den Kampf und von einem ruhigen Abtasten ist keine Spur. Dafür gibt es einige unsaubere Aktionen: Klitschko fällt durch sein gewohntes Clinchen und Abdrücken des Gegners auf. Pulev versucht dieses taktische Vorgehen durch Schläge auf Hinterkopf und Rücken zu unterbrechen. „Die Kobra“ ist recht unbeweglich im Oberkörper und boxt ohne Deckung, was sie mit offenem Visier …

WEITERLESEN →