Top News

Lockdownproblem für „Pulev vs Joshua“?

Lockdownproblem für „Pulev vs Joshua“? Der britische Premierminister Boris Johnson hat angesichts steigender Corona-Zahlen die Notbremse gezogen und einen Teil-Lockdown angekündigt. Die Beschränkungen sollen vorerst vom 5. November bis zum 3. Dezember gelten. Ab Donnerstag schließen alle „nicht dringend notwendigen” Geschäfte im Einzelhandel, alle Restaurants, Bars und Sporteinrichtungen. Fraglich ist allerdings, ob der Lockdown auch tatsächlich Anfang Dezember endet oder möglicherweise verschärft verlängert wird. In diesem Fall wäre wohl auch der Kampf zwischen Kubrat Pulev und Anthony Joshua betroffen. Eddie Hearn hatte geplant, dass die Begegnung am 12. Dezember in der O2 Arena nicht ganz ohne Live-vor-Ort-Zuschauer über die Bühne geht. Ob das nun noch so machbar und erlaubt ist, wie von Hearn angedacht, bleibt abzuwarten. Kein Wunder, dass der Matchroom Boxing-Boss mittlerweile überlegt, den Kampf zwischen Anthony Joshua und Kubrat Pulev außerhalb der britischen Landesgrenzen stattfinden zu lassen. Schon unmittelbar nach dem Match von Oleksandr Usyk gegen Dereck Chisora hatte Hearn in einem Interview erklärt: „​​Wir werden versuchen, Fans beim AJ-Kampf zu haben, aber …

WEITERLESEN →