Krasniqi und sein Manager Luan Dreshaj
Top News

Wegen Niederlage gegen Bösel – Krasniqi reicht Klage ein

Wegen Niederlage gegen Bösel – Krasniqi reicht Klage ein Nun geht das Ganze vor Gericht. Schon unmittelbar nach dem Kampf gegen Dominic Bösel am 9. Oktober 2021, war der entthronte IBO-Champion mit der Entscheidung der drei Punktrichter nicht einverstanden: mit 115-114 und 116-112 für Dominic Bösel und 114-115 für Krasniqi hatte sich SES-Boxer Bösel einen knappen Sieg über den enttäuschten Robin Krasniqi gesichert, der sich seinerseits als Sieger sah: „Es ist einfach sehr traurig für das deutsche Boxen. Die ganze Welt hat gesehen, dass ich gewonnen habe. Ich fühle mich verarscht!“ Die Folge: das Team des unterlegenen Ex-Champions legte noch im Oktober offiziell Protest gegen das Kampfurteil ein. Die neunseitige Begründung ging an IBO und BDB. Bemängelt wurde unter anderem eine „beabsichtigte Fehlbeurteilung des Wettkampfes durch die Kampfrichter”, die „keinesfalls auf Grundlage einer objektiven Beurteilung ergangen” sei. Darüber hinaus wurde die Zusammensetzung, Qualifizierung und eine mögliche Befangenheit des Kampfgerichtes bemängelt. Auch Karoline Pütz, die Tochter von BDB-Präsident Thomas Pütz, war als Punktrichterin im Einsatz. Der Protest, …

WEITERLESEN →