LexikonTop News

Boxen.de Box-ABC: A wie Alphabet Soup

Unter “Alphatbet Soup” (dt.: Buchstabensuppe) versteht man die Vielzahl von Weltverbänden, die den Boxsport seit den 80er Jahren überschwemmt haben. Da es früher nur acht Gewichtsklassen und nur einen Weltmeister pro Gewichtsklasse gab, war es für den Boxfan von Annu Dazumal nicht allzu schwierig, den Überblick zu behalten. Da es mittlerweile aber 17 Gewichtsklassen und vier anerkannte Weltverbände (WBC, WBA, IBF, WBO) gibt, ist die Zahl der aktiven Champions schon auf 68 angestiegen (Interims-, Diamond-, Silver- und Supertitel noch nicht mitgerechnet). Selbst eingefleischte Boxfans verlieren da schon mal die Übersicht. Der Grund für das stetige Ansteigen von sog. Weltverbänden hat ausschließlich ökonomische Gründe: steht ein Titel auf dem Spiel, muss ein Boxer in der Regel einen gewissen Prozentsatz seiner Börse dem Verband zukommen lassen (bis zu drei Prozent). Kämpfe, wo es um einen Titel geht, stoßen in der Regel auf mehr Interesse, was höhere Einschaltquoten und größere Ticketverkäufe zur Folge hat. Dadurch steigt wiederum die Börse der Boxer, was höhere Einnahmen für die Weltverbände zur …

WEITERLESEN →