Top News

Tyson sagt WBC World Cup-Veranstaltung am 15. November ab

Mike Tyson hat der Bitte des WBC Folge geleistet und den geplanten Event am 15. November, wo zwei Kämpfe des WBC World Cup hätten stattfinden sollen, abgesagt. Der Verband hatte in einem Statement gebeten, solange mit dem Beginn des Turniers zu warten, bis sich WBC-Präsident Jose Sulaiman von seiner Herzoperation erholt hat. “Ich kenne Herrn Sulaiman seitdem ich ein Teenager bin”, sagte Tyson. “Seine Genesung ist mir sehr wichtig, und ich bete für Sulaiman und seine Familie beim WBC. Aus professioneller Sicht freuen wir uns schon auf das WBC-Turnier, wenn es wieder angesetzt wird. In der Zwischenzeit werden wir spannende Fights mit unseren Boxern machen.” Im Hauptkampf des Abends hätte der ehemalige Superfeder- und Leichtgewichts-Champion Joan “Little Tyson” Guzman (33-1-1, 20 K.o.’s), der mittlerweile im Weltergewicht antritt, auf den WBC-Karibik-Champion Simeon “Candyman” Hardy (10-0, 7 K.o.’s) treffen sollen. Ein neuer Termin steht noch nicht fest. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →