Top News

Khan lässt Malignaggi keine Chance: Kampf wird in der elften Runde abgebrochen

WBA-Weltmeister Amir Khan hat in der Nacht auf heute seinen Titel im New Yorker Madison Square Garden erfolgreich verteidigt. Sein Gegner Paulie Malignaggi, immerhin selbst ehemaliger Halbweltergewichtsweltmeister, hatte zu keinem Zeitpunkt des Gefechts eine realistische Chance. Runde für Runde ging an den britischen Champion, als sich in den späteren Runden die Treffer häuften, hatte Referee Steve Smoger ein Einsehen und nahm den tapferen Malignaggi in der elften Runde aus dem Kampf. Ein Mitgrund für Smogers Entscheidung war vermutlich auch Malignaggis fehlende Schlagkraft: echte Puncher können einen Kampf auch in den letzten Runden noch drehen, bei Malignaggis fehlendem Punch (5 K.o.s in 27 Siegen) schien dies aber gänzlich unwahrscheinlich. Dass Malignaggi Khans angeblich schwache Nehmerfähigkeiten nicht testen können würde, war den meisten Boxinsidern bereits vor Kampfbeginn klar, dass der als exzellente Techniker geltende “Magic Man” Khan auch boxerisch derart unterlegen sein würde, kam aber doch etwas überraschend. Malignaggi, der normalerweise durch seine schnelle Beinarbeit Treffer vermeidet und auf eine konventionelle Deckung fast komplett verzichtet, hatte mit …

WEITERLESEN →