Top News

Fall Kluch: Attackierter war Betreuer von Boytsov

Im Fall Waldemar Kluch gibt es mittlerweile neue Informationen: bei dem vor einem Monat attackierten Boxmanager handelt es sich um den Ex-Boxer Gagik Chachatrian, der ein Betreuer des ungeschlagenen Schwergewichtlers Denis Boytsov ist. Boytsov versucht schon seit längerer Zeit, von Universum loszukommen, Kluch besteht aber auf die Einhaltung des Vertrags, der noch bis 2016 gilt. Boytsov, der nicht mehr im Universum-Gym trainiert, hat ebenfalls bereits anonyme Drohung erhalten und einen Kampf in Eigenregie in Belgien bestritten. Die Bild-Zeitung spekuliert nun, dass die Einigung von Klaus-Peter Kohl und Waldemar Kluch Ende April in Zusammenhang mit dem Vorfall Chachatrian stehen könnte. Kohl hatte überraschenderweise auf die Zwangsvollstreckung des Universum-Gyms verzichtet, da man sich bei der ausstehenden Verkaufssumme für das Unternehmen entgegengekommen sei. “Ich bin froh, dass das Thema endlich erledigt ist, und ich meine Ruhe habe”, hatte Kohl damals gesagt. Die Hamburger Staatsanwaltschaft ermittelt nun auf Hochtouren und hat bereits einiges an Beweisenmaterial gesichert. Im Falle einer Verurteilung drohen Kluch mehrere Jahre Haft. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →