Top News

Stivernes Manager: “Wir haben lange genug gewartet!”

Die Nachricht, dass Vitali Klitschko (45-2, 41 K.o.’s) in diesem Jahr nicht mehr boxen wird, stieß bei seinem Pflichtherausforderer Bermane Stiverne (23-1-1, 20 K.o.’s) klarerweise auf Unverständnis. Der Kanadier fühlt sich vom WBC ungerecht behandelt. “Mir gefällt der Gedanke nicht, dass das WBC manche Kämpfer besser als andere behandelt”, so Stiverne. “Das verstehe ich nicht. Bradley haben sie den Titel aberkannt, als er verletzt war, aber ich habe gelesen, dass das WBC Vitali niemals den Titel aberkennen würde. Haben sie Favoriten? Alle Boxer sollten gleich gehandelt werden. Wir haben noch nichts Konkretes vom WBC gehört. Ich kann mich erinnern, als Maskaev sich vor seinem Kampf gegen Peter verletzt hat und sie Peter zum Interims-Weltmeister ernannt haben. Das ist nicht fair und respektvoll und schlecht fürs Boxen.” Stivernes Manager Camille Estephan hofft, dass man seinen Boxer in der Zwischenzeit zumindest um den Interims-Titel boxen lässt. “Klitschko war ein großer Champion und Botschafter fürs Boxen, aber ein echter Champion muss seinen Titel im Ring verteidigen und ihn …

WEITERLESEN →