Top News

David Haye: Sieg über Fury möglicherweise nicht genug für die Klitschkos

Der britische Schwergewichtler David Haye glaubt nicht, dass ein Sieg am 28. September gegen seinen Landsmann Tyson Fury ihm automatisch einen Kampf gegen die Klitschkos einbringen wird. Möglicherweise muss sich der Hayemaker in den Ranglisten erst ganz nach oben boxen. “Ich glaube nicht, dass dieser Kampf irgendeinen Einfluss darauf hat, ob Vitali oder Wladimir gegen mich kämpfen wollen”, sagte Haye gegenüber dem Daily Star. “Es wird aber bestätigen, dass ich eine Pay per View-Attraktion bin, und das bedeutet viel Geld für sie. Falls ich in die Position des Pflichtherausforderers komme, wäre das hilfreich. Solange ich gegen gerankte Gegner kämpfe, werden die Verbände das anerkennen.” Haye erwartet sich nicht, dass der Kampf gegen den 2,06 m großen Fury ähnlich schwierig wird wie jener gegen Nikolai Valuev. “Fury ist deutlich leichter, und Valuev hatte 50 Kämpfe oder so, er ist also ein anderes Kaliber als dieser Typ”, so Haye.

WEITERLESEN →