Top News

Einigung zwischen Kluch und Kohl: Zwangsversteigerung des Universum-Gyms vom Tisch

Der Streit zwischen Universum-Boss Waldemar Kluch und dem ehemaligen Besitzer Klaus-Peter Kohl scheint beigelegt. Kohl hatte den Hamburger Boxstall 2011 an Kluch verkauft, aber angegeben, große Teile der Verkaufssumme von 1,5 Millionen Euro nicht erhalten zu haben. Kluch gab wiederum an, nicht über die ca. 4 Mio. Schulden, die er mit dem Kauf mitübernommen hatte, informiert worden zu sein. Kohl hatte zuletzt damit gedroht, den Universum-Gym zwangsversteigern zu lassen, dazu kommt es aber nun nicht, da die beiden Geschäftsleute eine Lösung gefunden haben, mit der beide glücklich sind. “Ich bin froh, dass das Thema erledigt ist”, sagte Kohl gegenüber dem Hamburger Abendblatt. “Zuletzt hatten immer nur die Anwälte miteinander kommuniziert, jetzt haben wir uns endlich mal wieder bei einem sehr guten persönlichen Gespräch in die Augen geschaut und die Sache ein für allemal erledigt”, sagte Kluch. “Es gab viele Missverständnisse, die wir ausräumen konnten. Jetzt herrscht endlich Klarheit, und ich kann mich wieder voll und ganz aufs Geschäft konzentrieren.” Kluch glaubt übrigens nach wie vor, …

WEITERLESEN →