BoxgeschichteTop News

Gene Tunney: Ungeschlagener Schwergewichtsweltmeister

Das Sesquicentennial Stadium in Philadelphia ist ausverkauft, als im „Kampf des Jahrhunderts“ Gene Tunney gegen Schwergewichtsweltmeister Jack Dempsey antritt. 120.000 Zuschauer haben am 23. September 1926 Einlass ins Stadion  gefunden und harren bis zur zehnten Runde auch im Regen aus. Nur 10 Runden hat Dempsey, „The Mankiller“, vertraglich festlegen lassen. Und Dempsey hat’s richtig gemacht, denn 15 Runden hätte er niemals aufrecht überstehen können. Nun kommt er zumindest über die Runden, wenngleich auch völlig entkräftet und ausgelaugt. Gene Tunney gewinnt klar nach Punkten und ist neuer Weltmeister im Schwergewicht. Er wird die Krone zwei Jahre später ungeschlagen abgeben, neben Rocky Marciano als einziger Titelträger. Vorbereitung, Kampf, Weltmeister Tunney bereitet sich mit nahezu „wissenschaftlicher“ Präzision auf diesen Kampf vor, die zu dieser Zeit äußerst ungewöhnlich ist. Als Sparringspartner sucht er sich Schwergewichtler, die bereits mit Dempsey im Ring gestanden haben.  Vor dem Kampf boxt er gegen Leute,  die mit Dempsey Erfahrungen hatten, z.B. Tommy Gibbons, der 1923 gegen Dempsey angetreten war und nur knapp verloren hatte. …

WEITERLESEN →