Top News

Britischer Mittelgewichtler Norgrove stirbt an inneren Verletzungen

Der britische Mittelgewichtler Michael Norgrove (5-0, 0 K.o.’s) ist neun Tage nach seinem Kampf gegen Tom Bowen an seinen schweren inneren Verletzungen gestorben. Der in London abgehaltene Kampf wurde in der fünften Runde gestoppt, nachdem Norgrove im Ring kollabiert war. Der Fight wurde schließlich ohne Wertung geführt. Der 31-jährige Norgrove wurde daraufhin sofort in ein Krankenhaus gebracht, wo ein Blutgerinsel im Gehirn erkannt wurde. Die Verletzung erwies sich allerdings als zu schwerwiegend, weswegen der aus Sambia stammende Boxer nicht mehr gerettet werden konnte. Wie genau es jedoch zu dieser fatalen Verletzung kam, ist nicht klar, da Norgrove seinen Gegner in der ersten Runde am Boden hatte und eigentlich auf dem Weg zu einem ungefährdeten Punktsieg war. Laut Beobachtern kassierte Norgrove bis zum Abbruch in der fünften Runde keinerlei harte Treffer, die seine schweren Verletzungen erklären würden. “Ich bin sehr stolz, mit Michael zusammengearbeitet zu haben”, sagte Norgroves ehemaliger Promoter Steve Goodwin gegenüber Boxrec. “Er war immer nett, ein herzenswarmer Mensch und ein sehr talentierter Boxer. …

WEITERLESEN →