Top News

Nach dem Tod von Steward: Hearns will Kronk-Gym weiterführen

Nach dem Tod von Cheftrainer Emanuel Steward blickt der legendäre Detroiter Kronk-Gym einer ungewissen Zukunft entgegen. Dass Stewards Schwester Diane Steward-Jones bereits das Schild über der Eingangstür abnehmen und alle Erinnerungsstücke abtransportieren ließ, sorgte bei den Fans aber auch den Boxern selbst für Spekulationen. Möglicherweise will Steward-Jones den Gym an einem anderen Ort wiedereröffnen, in Detroit ist man jedoch verunsichert, weswegen sich nun auch Stewards erster Superstar, der ehemalige Weltmeister in fünf Gewichtsklassen Thomas Hearns, zu Wort gemeldet hat. Der 54-Jährige würde gerne das Kronk an seinem ursprünglichen Ort weiterführen. “Ich weiß wirklich nicht, was gerade passiert”, sagte Hearns gegenüber USA Today. “Ich weiß aber, dass Emanuel wollte, dass die Sache weiterläuft. Ich bin dazu bereit, mich voll reinzuhängen, um Emanuels Traum zu helfen. Falls die Stadt Detroit und der Staat Michigan helfen könnten, das Gebäude in der McGraw Straße aufzuräumen und dort den Gym zu eröffnen, wäre das fantastisch. Das würde Emanuel stolz und glücklich machen. Wir würden wieder von vorne anfangen.” © adrivo …

WEITERLESEN →