Top News

Gilberto Ramirez bezwingt Sullivan Barrera in 4 Runden

Die offenbar am besten besetzte Veranstaltung dieses Wochenendes gab es bereits am Freitag Abend im „Banc of California Stadium“ Los Angeles zu sehen. Es war eine Veranstaltung von Oscar de la Hoya in Zusammenarbeit mit DAZN. Im Hauptkampf standen sich im Halbschwergewicht Gilberto Ramirez und Sullivan Barrera in einem Kampf über 10 Runden gegenüber. Auf der Undercard gab es weitere Titelkämpfe zu sehen. Der 30-jährige Gilberto „Zurdo“ Ramirez (42(28)-0-0) war bis vor Kurzem WBO-Champ im Supermittelgewicht. Gleiches will er nun im Halbschwergewicht erreichen. Sein Gegner, der 39-jährige gebürtige Kubaner Sullivan Barrera (22(14)-4(2)-0) scheint nun doch schon seine besten Tage hinter sich zu haben. Barrera war immer ein über den Durchschnitt heraus ragender Boxer, doch für „ganz oben“ reichte es nie. Er stand zwei Jahre nach seiner Punktniederlage gegen Jesse Hart in Las Vegas zum ersten Mal wieder im Ring. Ramirez hatte Hart im Jahr 2018 in Corpus Christi nach Punkten schlagen können. Er stand zuletzt im Dezember 2020 im Ring und holte sich im Kampf …

WEITERLESEN →