Top News

Povetkin bezwingt Firtha: Arbeitssieg mit lädierter rechter Hand

Sauerland-Schwergewicht Alexander Povetkin bleibt auch im 21. Profikampf ungeschlagen. Sein Gegner, der US-Amerikaner Nicolai Firtha, entpuppte sich, anders als vielerorts vermutet, doch als ernstzunehmender Gegner und war keinesfalls der Kategorie ‘Fallobst’ zuzuordnen. Auf Grund der klareren Treffer gab es an Povetkins Punktsieg nichts zu rütteln, einziger Wehrmutstropfen ist eine Handverletzung, die sich der Russe in den mittleren Runden zugezogen haben dürfte. Alles in allem war es ein typischer Povetkin-Kampf: er teilte viel aus, steckte für den Geschmack seines Trainers Teddy Atlas aber auch zu viele Treffer ein. In dieser Hinsicht besonders herauszuheben ist die fünfte Runde, in der Firtha mit einem rechten Uppercut und einer rechten Geraden sogar leichte Schlagwirkung erzielen konnte. In Runde sechs übernahm Povetkin aber sofort wieder das Kommando, in der neunten Runde lief Firtha voll in einen linken Haken rein, der eine klaffende Platzwunde über der rechten Augenbraue verursachte. Firtha war ab diesem Zeitpunkt schwer gehandicapt, Povetkin drängte auf den K.o., man merkte aber, dass ihm seine rechte Schlaghand zu schaffen …

WEITERLESEN →