Top News

Mayweather zwingt Mosley seinen Rhythmus auf – Schnelligkeit und Finten der Schlüssel zum Sieg

Im Endeffekt war Shane Mosley chancenlos. Er stand im Ring mit einem schnelleren, jüngeren, clevereren, besser geschulten Gegner, der ihm seine Fehler und sein Alter aufzeigte. Floyd Mayweather Jr. überwand anfängliche Probleme in den ersten zwei Runden um Mosley danach zu dominieren und überdeutlich nach Punkten zu gewinnen. Dabei machten vor allem seine schnelleren Hände und seine Finten den Unterschied aus. Shane Mosley, der normalerweise deutlich aktiver ist und mehr Schläge pro Runde abfeuert sah sich im Verlauf des Kampfes immer zögerlicher und vorsichtiger werden und ließ sich den Kampfstil Mayweathers aufzwingen. Von Anfang an war Mosley die Nervosität und Angespanntheit anzumerken, aber dennoch waren die ersten beiden Runden seine besten beiden Runden und die einzigen, die er nicht klar abgab. In der ersten Runde machte er genau das Richtige und schlug den Jab zu Mayweathers Körper hin, und in der zweiten Runde schüttelten zwei harte rechte Geraden von ihm Mayweather ordentlich durch. Der erste der beiden Volltreffer kam dadurch zustande, dass Mosley wieder einmal …

WEITERLESEN →