Top News

Öner verklagt Sturm: Beratertätigkeit angeblich nicht bezahlt

Promoter Ahmet Öner hat beim Landgericht Köln gegen Mittelgewichts-Weltmeister Felix Sturm eine Klage wegen angeblich nicht bezahlter Honorare eingebracht. Laut Anklageschrift geht es um einen fünfstelligen Betrag. Öner gegenüber der Bild: “Felix wurde vor gut einem Jahr aufgrund meiner Vermittlung zum Super Champion ernannt. Ich habe ihm die Kämpfe gegen Giovanni Lorenzo 2010 oder Ronald Hearns im Februar diesen Jahres vermittelt. Außerdem haben meine Anwälte für Felix und sein Team gearbeitet, als er 2009 noch im Rechtsstreit mit dem Universum-Boxstall war. Für alles gab es Honorar-Absprachen. Heute, wo er wieder besser dasteht, will er davon nichts mehr wissen.” Öner soll auch am Zustandekommen von Sturms lukrativem TV-Deal mit Sat.1 beteiligt gewesen sein. Öner: “Ich habe ihm auch beim TV-Deal den Weg geebnet. Mir geht es hier ums Prinzip.” Der Geschäftsführer von Sturm Box-Promotion Roland Bebak sieht die Angelegenheit naturgemäß anders: “Die Sache ist an den Haaren herbeigezogen. Öner sucht wohl mal wieder Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit. Der hat keine Forderungen gegen uns, im Gegenteil, wir …

WEITERLESEN →