Top News

Hernandez neuer IBF-Weltmeister: Cunningham verliert Titel durch technische Entscheidung

Yoan Pablo Hernandez (25-1, 13 K.o.’s) ist neuer IBF-Weltmeister im Cruisergewicht. Zwei Cutverletzungen am Kopf des Kubaners, die durch unabsichtliche Kopfstöße seines Gegners Steve Cunningham (24-3, 12 K.o.’s) zustandegekommen waren, waren ausschlaggebend, warum nach sechs absolvierten Runden abgebrochen wurde. Auf den Punktezetteln setzte sich Hernandez dann mit 2:1 Richterstimmen durch. Dabei wäre der Kampf bereits in der ersten Runde beinahe schon zu Ende gewesen: Cunningham ging nach einem linken Haken aufs Ohr schwer zu Boden, wollte aufstehen, fiel nochmal hin und schaffte es erst am Ende des langen Counts wieder auf die Beine. Viele Ringrichter hätten an dieser Stelle schon abgebrochen, Referee Mickey Vann wollte einem Klassemann wie Cunningham im Zweifelsfall aber eine zweite Chance geben. Mit Mühe und Not schaffte es Cunningham in die rettende Ringpause, Trainer Naazim Richardson verschüttete in der Ecke extra viel Wasser und verschaffte seinem Fighter so eine noch längere Auszeit. In der zweiten Runde wirkte Cunningham vorsichtig, Hernandez tat zwar genug, um die Runde zu gewinnen, konnte den Amerikaner …

WEITERLESEN →