Top News

McCall mit knappem Sieg über Oquendo: Rauferei nach Urteilsverkündung

Fres Oquendo (32-7, 21 K.o.s) wurde in der Nacht auf heute seinem Ruf als Spezialist für umstrittene Kämpfe wieder einmal gerecht. Wie schon gegen James Toney und Jean-Marc Mormeck hatte Oquendo in einem sehr ausgeglichenen Kampf gegen Ex-Weltmeister Oliver McCall (55-10, 37 K.o.s) am Ende auf den Punktzetteln das Nachsehen. Die Punktrichter schienen McCalls aggressiven Stil mehr zu belohnen, Oquendo versuchte zumeist, McCall im Rückwärtsgang abzukontern, was ihm auch oft gelang. In der achten Runde schien Oquendo nach einem harten Körpertreffer etwas angeschlagen zu sein, der Puerto Ricaner fing sich aber wieder und kehrte in den späten Runden zu seiner alten Taktik zurück. Nach der Urteilsverkündung (116:112, 115:113, 113:115 für McCall) brach zwischen den beiden Teams eine Rauferei aus, die auch auf die vorderen Reihen der Zuschauer im Seminole Hard Rock Hotel and Casino in Hollywood (Florida) übersprang. McCall sicherte sich mit dem Sieg den vakanten IBF-Interconti-Titel. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →