Top News

Saul Alvarez: “Mosley ein gefährlicher Gegner, jetzt kommt aber meine Zeit”

Als Floyd Mayweather Jr. Anfang des Jahres ankündigte, am mexikanischen Feiertag “Cinco de Mayo” boxen zu wollen, rechnete man eigentlich damit, dass er sich einen mexikanischen Gegner dafür aussuchen würde. Ganz oben auf der Liste stand WBC-Halbmittelgewichts-Weltmeister Saul “Canelo” Alvarez (39-0-1, 29 K.o.’s). Mayweather entschied sich letztendlich aber für den Puerto Ricaner Miguel Cotto. Damit am 5. Mai trotzdem möglichst viele Mexikaner den Kampf bestellen, engagierte Mayweather Alvarez für die Undercard, wo er mit “Sugar” Shane Mosley (46-7-1, 39 K.o.’s) auf seinen bislang bekanntesten Gegner trifft. Zwar hat sich Mosley in seinen letzten drei Kämpfen (Manny Pacquiao, Sergio Mora und Floyd Mayweather) nicht gerade in Bestform präsentiert, der 40-Jährige hat in der Vergangenheit aber schön öfter bewiesen, dass er besonders gefährlich ist, wenn er als Außenseiter in einen Kampf geht. Dass weiß auch der erst 21-jährige Alvarez, der mit einem Sieg gegen Mosley auch als Gegner für den Sieger zwischen Mayweather und Cotto in Frage kommen könnte. “Ich komme nicht mit der Einstellung, ihn um …

WEITERLESEN →