Top News

Alvarez neuer WBC-Champion: Tapferer Hatton verkauft sich besser als erwartet

Der erst 20-jährige Mexikaner Saul Alvarez (36-0-1, 26 K.o.’s) ist der neue WBC-Champion im Halbmittelgewicht. Von seinem britischen Gegner Matthew Hatton (41-5-2, 16 K.o.’s) ging über die Kampfdauer von zwölf Runden zwar nicht besonders viel Gefahr aus, das Publikum im Honda Center von Anaheim (Kalifornien) kam aber dennoch auf seine Kosten. Der Größen- und Kraftvorteil von Alvarez, der am Kampfabend das Gewicht eines Supermittelgewichtlers auf die Waage brachte, war von Beginn an deutlich spürbar. Alvarez zeigte nur wenig Respekt vor Hattons mäßiger Schlagkraft und marschierte den Briten von Runde eins an nieder. Nach zwei Runden blutete Hatton bereits kräftig aus der Nase, in Runde vier kam noch ein Cut über dem linken Auge hinzu. Doch trotz einiger harter Treffer des Mexikaners bewies Hatton, dass er zum Kämpfen gekommen war und keinesfalls nur die Kampfbörse einstreichen wollte. Aus dem eigentlich eingeplanten frühen K.o. wurde nichts, Alvarez veränderte daher die Taktik etwas und schlug vermehrt zum Körper und brachte mehr Uppercuts. In Runde sieben traf Alvarez Hatton …

WEITERLESEN →