Top News

“Ich will den Titel zurückholen”: Ruslan Chagaev über Motivation, sein Trainingslager und Alexander Povetkin

Für Ex-Weltmeister Ruslan Chagaev ist der Kampf am 27. August in Erfurt gegen Alexander Povetkin die große Chance, seinen alten Titel zurückzuholen. Eigentlich hätte der 32-jährige Usbeke bereits im Mai gegen David Haye um den WBA-Gürtel boxen sollen, da dieser aber ein Duell gegen Wladimir Klitschko vorzog, ist Chagaevs unfreiwillige Auszeit mittlerweile auf neun Monate angewachsen. Der Universum-Boxer hat deswegen das Training umgestellt und legt großen Wert auf ausgiebiges Sparring. “Ich habe dieses Mal früher mit dem Boxen gegen meine Trainingskollegen begonnen, um die lange Auszeit zu kompensieren”, sagte Chagaev gegenüber Allboxing.ru. “Alles in allem wird die Sparringsphase drei Wochen dauern. Sparring ist für ein erfolgreiches Camp unbedingt notwendig, man kann das nicht umgehen. Man kann weltmeisterlich 20 Runden gegen einen Sandsack boxen, und wenn dann der echte Kampf kommt ist man nach zwei Runden wie ein Fisch, den man aus dem Wasser genommen hat, weil man im Training nicht richtig gefordert wurde.” Geld ist für Chagaev nur eine sekundäre Motivation. “Die Summe ist okay, …

WEITERLESEN →