Top News

Uchiyama übersteht Knockdown gegen Kaneko: Miura stoppt Jardon, Ioka mit Punktsieg gegen Alvarado

Der Japaner Takashi Uchiyama (21-0-1, 17 K.o.’s) bleibt nach einem einstimmigen Punktsieg in Tokio gegen seinen Landsmann Daiki Kaneko (19-3-3, 12 K.o.’s) WBA-Weltmeister im Superfedergewicht. Der Langzeit-Champion hatte den Kampf zwar größtenteils unter Kontrolle, Kaneko erwies sich aber als ernstzunehmender Herausforderer und konnte Uchiyama in der zehnten Runde sogar kurz zu Boden schicken. Der Kampf ging mit jeweils 117-110 am Ende aber deutlich an den Titelverteidiger Uchiyama. Auf derselben Veranstaltung gab WBC-Champion Takashi Miura (27-2-2, 20 K.o.’s) mit seinem K.o. gegen den Mexikaner Dante Jardon (24-4, 20 K.o.’s) eine starke Empfehlung für einen Vereinigungskampf gegen Uchiyama ab. Miura gelang in der fünften Runde der erste Niederschlag, in der neunten Runde war nach einem weiteren Knockdown der Kampf dann vorbei. Zu dem Vereinigungskampf gegen Uchiyama könnte es irgendwann im neuen Jahr kommen. Auch in Osaka wurde heute noch geboxt: Kazuto Ioka (14-0, 9 K.o.’s) konnte hier seinen WBA-Titel im Juniorfliegengewicht gegen den starken Nicaraguer Felix Alvarado (18-1, 15 K.o.’s) mit einem einstimmigen Punktsieg verteidigen. Das Urteil …

WEITERLESEN →