Top News

Anthony Joshua – Kommt ein „Rumble in the Jungle“?

Anthony Joshua – Kommt ein „Rumble in the Jungle“? Vertreter der Demokratischen Republik Kongo – früher Zaire – haben angeblich Interesse daran geäußert, dass der Kongo Schauplatz eines Kampfes von Schwergewichtsweltmeister Anthony Joshua wird. Damit könnte in absehbarer Zukunft ein zweiter „Rumble in the Jungle“ stattfinden. Am 30. Oktober 1974 lieferten sich Muhammad Ali und George Foreman in Kongos Hauptstadt Kinshasa den wohl größten Boxkampf aller Zeiten. Joshuas Manager Freddie Cunningham bestätigte gegenüber ‚Sky Sports‘, dass Eddie Hearn einen Kampf im Kongo in Erwägung ziehen würde. Anthony Joshua, der nigerianischer Herkunft ist, soll zudem erklärt haben, ein Fight in Afrika stünde auf seiner Wunschliste. Die kommende Titelverteidigung von Joshua werde allerdings noch nicht in Afrika stattfinden, sagte Cunningham weiter: „Aber irgendwann wird er es zu 100 Prozent wollen”. Möglicherweise könnte also eine Begegnung mit ‚Gypsy King‘ Tyson Fury oder ‚Bronze Bomber‘ Deontay Wilder in Afrika ausgetragen werden. Aber auch Saudi-Arabien hat – laut Cunningham – Interesse daran, in Zukunft erneut einen Kampf von ‘AJ’ auszurichten: …

WEITERLESEN →