Top News

Profis bei Olympia: Klitschkos 2016 zu alt

Die Pläne der AIBA zur Öffnung der Olympischen Spiele für Profis haben ein gewaltiges Echo hinterlassen. Ab 2016 wird ohne Kopfschutz geboxt, Profis, die die Regularien der AIBA akzeptieren und sich dem neuen Programm APB (AIBA Pro Boxing) angeschlossen haben, können sich in zwei Durchgängen für die Olympischen Spiele qualifizieren. Ein Comeback der Klitschkos bei Olympia wird es aber nicht geben: die AIBA hat nun klargestellt, dass ausschließlich Profis von 19-34 Jahren zugelassen werden. Wladimir Klitschko wäre bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro bereits 40 Jahre alt, Vitali, dem die Teilnahme 1996 in Atlanta versagt blieb, wäre schon 45. Für Dreifachweltmeister Wladimir Klitschko kam eine neuerliche Teilnahme ohnehin nie in Frage. “Ich habe 1996 in Atlanta Gold gewonnen. Weil man Olympiasieger für immer bleibt, kommt eine weitere Teilnahme für mich nicht in Frage”, sagte Klitschko gegenüber dem Nachrichtendienst sid. Es bleibt abzuwarten, wie viele gestandene Profis dazu bereit sind, ihre Profikarriere zu unterbrechen und in der Zwischenzeit auf viel Geld zu verzichten, …

WEITERLESEN →