Top NewsTraining

Anmerkungen zum Konditionstraining

Jeder, der schon mal aktiv im Boxsport dabei war, weiß, dass die körperliche Ausdauerfähigkeit, die konditionellen Kräfte, die entscheidenden Voraussetzungen für erfolgreiches Boxen sind. Selbst die besten Techniker und  die Boxer mit der größten Schlagkraft müssen ein Grundpotenzial an Kondition aufgebaut haben, bevor sie in den Ring steigen.  Beim Boxkampf ist der gesamte Körper beansprucht. Wenn der Boxer (natürlich auch die Boxerin!) im Ring  bestehen will, muss  er in der Lage sein,  über eine längere Zeit hin schlagfähig sowie schnell und hinreichend beweglich zu bleiben. Auch das Konditionstraining muss so gestaltet sein, dass es den Forderungen, die im Ring an den Boxer gestellt werden, möglichst angepasst ist. Es sollte also vorzugsweise  „boxspezifisch“ ausgerichtet sein.   Boxtraining und Langstrecke Es wäre aber für Boxsportler wenig sinnvoll,  nach moderneren Trainerkonzepten sogar grundlegend falsch,  wenn sie ein Konditionstraining entwickeln würden, das dem Ausdauertraining eines Langstreckenläufers gliche. Für Ausdauersportler, den Jogger,  auch für den, der für Langstreckenwettkämpfe trainiert,  gilt,  dass sie während des Trainings und auch im Wettkampf selbst …

WEITERLESEN →