Top News

Sergio Martinez: Kampf gegen Floyd Mayweather nicht vor 2014

WBC-Mittelgewichts-Weltmeister Sergio Martinez (50-2-2, 28 K.o.’s) blickt seiner ersten Titelverteidigung in seinem Heimatland Argentinien gegen den Briten Martin Murray (25-0-1, 11 K.o.’s) schon mit Zuversicht entgegen. Wunschkampf des 37-Jährigen bleibt aber nach wie vor das Duell gegen Floyd Mayweather Jr. (43-0, 26 K.o.’s), für das Martinez auch ins Halbmittelgewicht absteigen würde. Bei Martinez’ vollem Terminkalender sind die Aussichten, dass es 2013 zum Mayweather-Fight kommt, aber relativ gering. “Der Kampf, den ich für Sergio will ist Mayweather. Der Fight ist im Moment immer noch eine Option”, sagte Martinez’ Trainer Pablo Sarmiento gegenüber BoxingScene. “Aber zuerst kommt Martin Murray im April und danach ist das Rematch gegen Chavez wahrscheinlich.” Ein Ausrutscher gegen den WBA-Interims-Weltmeister Murray könnte aber alle Zukunftspläne von Martinez über den Haufen werfen, weswegen Sarmiento gewarnt ist. “Murray ist ein ungeschlagener Champion, der respektiert werden muss, anstatt darüber zu reden, was danach kommt”, so der Spanier. “Jeder Boxer fightet gegen Sergio bis zur letzten Runde, und bei Murray wird das auch der Fall sein.” © …

WEITERLESEN →