Top News

Pacquaios Promoter Bob Arum: “Es wird gegen Margarito ein Gewichtslimit von 151 Pfund geben”

Wenn Manny Pacquiao am 13. November auf Antonio Margarito trifft, geht es offiziell zwar um den von Sergio Martinez niedergelegten WBC-Halbmittelgewichtsgürtel, ein vertraglich abgesichtertes Gewichtslimit (Catchweight) von 151 amerikanischen Pfund verbietet es aber beiden Boxern, das Limit von 154 Pfund (69,92 kg) auszufüllen. Sollte Pacquiao aus dem Duell siegreich hervorgehen, würde er sich in der bereits achten Gewichtsklasse einen Titel sichern – einzigartig in der gesamten Boxgeschichte. Dennoch bliebe bei einem Sieg ein etwas schaler Beigeschmack zurück, denn es stellt sich die Frage, ob es legitim ist, einen WM-Kampf unterhalb des Limits der Gewichtsklasse zu veranstalten. Schon in der Vergangenheit war Pacquiao dafür teils heftig kritisiert worden. So meinten viele, dass Miguel Cotto bei dem 145-Pfund-Catchweight-Kampf um den WBO-Weltergewichtsgürtel durch die zwei Pfund Unterschied entscheidend geschwächt worden war. Beim Kampf gegen Oscar De La Hoya gab es offiziell zwar kein Catchweight, man munkelte aber von einem geheimen Vertragsparagraphen, der De La Hoya auf 145 Pfund herunterhungern ließ. Top Rank-Boss Bob Arum will von solchen Kritikpunkten …

WEITERLESEN →