Top News

Streit beim WBC-Konvent in Cancun: Präsident Sulaiman droht mit Rücktritt; Öner/King setzen sich letztlich durch

Der 48. jährliche Konvent der WBC in Cancun endete beinahe mit einem Eklat: Tom Loeffler von K2 stellte einen Anfrage im Namen von Schwergewichts-Weltmeister Vitali Klitschko, der vor seiner Pflichtverteidigung gegen den Sieger zwischen Odlanier Solis und Ray Austin im März 2011 eine freiwillige Titelverteidigung gegen Tomasz Adamek einschieben wollte (anlässlich des 40. Jahrestages von Ali-Frazier I im New Yorker Madison Square Garden). Don King und Ahmet Öner protestierten aber gegen dieses Ansuchen, da der Erfolg des WBC-Eliminators am 17. Dezember davon abhänge, ob der Sieger unmittelbar danach gegen Klitschko antreten kann. King und Sulaiman gerieten dabei in eine derart hitzige Diskussion, dass Sulaiman den Raum verließ und mit seinem Rücktritt drohte. Sulaiman kehrte aber später wieder zurück und entschuldigte sich für seine emotionale Reaktion. Es wurde beschlossen, dass Tom Loeffler, Ahmet Öner und Don King sich unter der Führung von Geschäftsführer Mauricio Sulaiman auf eine Lösung dieser komplizierten Situation einigen sollten. Schließlich einigte man sich darauf, dass Vitali Klitschko 100 Tage Zeit hat, gegen …

WEITERLESEN →