Top News

US-Boxer Capes nach “Phantomschlag” gesperrt

Dass beim Boxen nicht immer alles mit rechten Dingen zugeht, ist bekannt. Selten geht es aber so offensichtlich zu wie bei dem Aufbaukampf des amerikanischen Footballspielers Ray Edwards (3-0, 2 K.o.’s) gegen Nick Capes (0-3, 0 K.o.’s) vom 9. Februar. Obwohl Edwards’ Uppercut um fast einen halben Meter sein Ziel verfehlt, legt sich Capes wie vom Blitz getroffen hin und wird ausgezählt. Kampfdauer – ca. 30 Sekunden. Wie sich nun herausgestellt hat, liegt die Schuld aber nicht bei Edwards’ Promoter, sondern bei Capes, der als kurzfristig eingesprungener Ersatzgegner schlichtweg Angst vor dem ultraathletischen Edwards (1,96 m, 117 kg) hatte und sich einfach nach einem “Phantomschlag” hinlegte. Die Boxkommission von North Dakota hat Capes daher auf unbestimmte Zeit gesperrt. Über welches Potential Edwards verfügt, werden wir sehen, wenn er auf einen Gegner trifft, der sich nicht schon freiwillig hinlegt. Hier das Video: © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →