Top News

Gute Nachrichten für Arslan: Vann punktet am Samstag nicht mit

Der umstrittene britische Punktrichter Mickey Vann wird nun doch nicht den Rückkampf zwischen Marco Huck und Firat Arslan werten. Offenbar hatte Arslan, der sich im ersten Kampf von Vann benachteiligt sah, mit seinem Protest bei der WBO Erfolg. Anstelle von Vann wird nun sein Kollege Terry O’Connor (ebenfalls Großbritannien) die Rolle des dritten Punktrichters übernehmen, die anderen beiden Punktrichter heißen André van Grootenbruel (Belgien) und Donald Trella (USA). Dies wurde von WBO-Präsident Francisco “Paco” Valcarcel bekannt gegeben. Im Gegensatz zu Vann war O’Connor zuletzt nicht so oft als Punktrichter auf Sauerland-Veranstaltungen im Einsatz und hat in letzter Zeit auch keine wirklich umstrittenen Urteile abgegeben. Referee des WM-Kampfes in Stuttgart ist der Amerikaner Mark Nelson. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →