Top News

Causa Wallisch: Landgericht Magdeburg vertagt Entscheidung

Die Urteilsverkündung des Magdeburger Landgerichts in der Causa Michael Wallisch wurde vertagt. Hintergrund: der Nachwuchsboxer (9-0, 6 K.o.’s) hatte sich dem Promoter SES-Boxing angeschlossen, obwohl er noch einen gültigen Vertrag mit Erol Ceylan hatte. Ceylan hatte daraufhin eine einstweilige Verfügung erwirkt, die es Wallisch untersagte, auf anderen Veranstaltungen zu boxen. Ob diese einstweilige Verfügung weiterhin Bestand hat, oder es im normalen Klagefall weitergeht, wird demnächst entschieden. Ceylan besteht jedenfalls nach wie vor auf die Einhaltung des Vertrags. “Einen gültigen Vertrag zu haben bedeutet, dass schriftlich fixierte Vereinbarungen eingehalten werden müssen”, so der Promoter. “Das ist bei Michael Wallisch leider nicht der Fall.” Cheftrainer Oktay Urkal zeigt sich enttäuscht, dass Wallisch seinen Boxstall verlassen will. “Bei uns war er auf dem richtigen Weg. Er hätte ganz weit nach oben kommen können”, so Urkal. “Wie, das hat er ja schon im Kampf mit Yakub Saglam vor zwei Jahren angedeutet, als er topvorbereitet den Kampf um die internationale Deutsche Meisterschaft in Berlin gewonnen hat. Darauf wollten wir aufbauen, …

WEITERLESEN →