Top News

Umstrittenes Unentschieden in Neubrandenburg: Sylvester weiterhin Weltmeister

Gute und schlechte Nachrichten für Sebastian Sylvester: seinem Vorhaben als Weltmeister zu heiraten steht nichts mehr im Wege, allerdings konnte der Sauerland-Boxer seinen Titel nur durch ein recht umstrittenes Unentschieden behalten. Nach einem recht ausgeglichenen Kampf dauerte das Auswerten der Punktzettel relativ lange, es deutete sich schon an, dass das Ergebnis etwas kontrovers ausfallen würde. Genau dies geschah dann auch: ein Punktrichter hatte Sylvester mit 118:111 vorne, der zweite gab dem Russen Karmazin neun Runden. Lediglich der dritte Punktrichter Pasquale Procopio hatte mit 114:114 ein etwas realistischeres Urteil auf dem Zettel stehen. Obwohl das Ergebnis letztendlich vertretbar ist, ist es relativ unerklärlich, wie die beiden Punktrichter Matthew Podgorski und John Lawson den Kampf dermaßen unterschiedlich wahrnehmen konnten. Womöglich belohnte Lawson Sylvesters klarere Treffer und dessen Schlagwirkung, die auch an Karmazins Gesicht abzulesen war, Podgorski sah wohl Karmazin höhere Schlagfrequenz als entscheidendes Kriterium an. Sebastian Sylvester ist somit mit einem blauen Auge davongekommen und ist für seine teilweise Passivität nicht mit dem Verlust des Titels bestraft …

WEITERLESEN →