Top News

Nach der Niederlage gegen Larsen: Williams beendet seine Karriere endgültig

Der ehemalige Großbritannien- und Commonwealth-Meister Danny Williams (44-11, 33 K.o.’s) hat seine Boxkarriere endgültig beendet. Auslöser war die vorzeitige Niederlage gegen den Norweger Leif Larsen am vergangenen Wochenende. “Ich habe keine Ziele mehr”, sagte der 38-jährige Williams gegenüber Boxrec. “Ich weiß, dass ich keine Titel mehr gewinnen kann. Ich liebe einfach das Kämpfen. Das letzte Wochenende hat gezeigt, dass ich überhaupt keine Nehmerfähigkeiten mehr habe.” International wurde Williams vor allem für seinen Kampf 2004 gegen Mike Tyson bekannt, wo er den alternden Ex-Weltmeister völlig überraschend in der vierten Runde K.o. schlagen konnte. Dieser größte Sieg seiner Karriere brachte ihm im selben Jahr einen WM-Kampf gegen Vitali Klitschko ein, wo er aber nach einer chancenlosen Vorstellung durch TKO in der achten Runde verlor. Seit seiner vorzeitigen Niederlage 2006 gegen Audley Harrison war Williams gewissermaßen als Journeyman unterwegs und boxte u.a. auch auf Veranstaltungen von deutschen Promotern. Hier kam es 2008 zum berühmt-berüchtigten Kampf gegen Konstantin Airich, wo Promoter Ahmet Öner mitten in der Runde den Gong …

WEITERLESEN →