Gastkommentare

Langeweile im Schwergewicht – Nur die Schuld der Klitschkos?

Der sowieso schon arg gebeutelte Boxsport ist wieder um eine Negativschlagzeile reicher: ausgerechnet im Schwergewicht, dem Aushängeschild des Sports, wurde die Pflichtverteidigung von Wladimir Klitschko gegen Alexander Povetkin annulliert, da die IBF diesem den Pflichtherausforderer-Status aberkannte, wohl auf Drängen des Klitschko-Lagers hin. Der Aufschrei, der durch die Boxwelt ging, war dann auch dementsprechend groß, zumal viele Fans des Sports in Povetkin endlich wieder einen gefährlichen Herausforderer sahen. Nach der Annullierung des Kampfes und der Präsentation des neuen Gegners Samuel Peter, wurde der bekannte Vorwurf an die Klitschko-Brüder wieder laut: Titelverwaltung und Statistikverbesserung durch das Boxen handverlesener Gegner. Angesichts der letzten Gegner der Brüder drängt sich eine Frage einfach auf: Gibt es wirklich keine besseren Boxer im aktuellen Schwergewicht oder treiben die Klitschkos eine, im Boxen durchaus gängige, Praxis auf die Spitze? Wer sich über talentierte potentielle Klitschko-Gegner informieren will, wird immer wieder auf die gleichen Namen stoßen: Povetkin, Solís, Boytsov und Haye. Der Vorwurf, die Klitschkos mieden diese Gegner, ist nicht ganz aus der Luft …

WEITERLESEN →