Top News

„Rumble in the Pott“ – Arena Event am 11. Oktober

Einer der bekanntesten und umtriebigsten Promoter ist ohne jeden Zweifel Ahmed Öner. Er war, aufgewachsen in Duisburg Marxloh, selbst mittelmäßiger Boxer. Bei Universum zu Zeiten von Sturm und Michalczewski unter Vertrag, kam er zu der Erkenntnis, dass er kein Weltmeister wird und das es daher keinen Sinn macht, sich „weiter auf die Fresse hauen“ zu lassen. Er wechselte die Seiten. Vor Jahren scheuchte er mit seiner Arena Boxpromotion einige Promoter auf und verfeindete sich mit so ziemlich jedem anderen deutschen Veranstalter. Die unterschiedlichsten Verwicklungen in Skandale, Eklats und auch Straftaten machten ihn bekannter, als die Erfolge mit seinen Boxern. Er hatte zwar immer ein glückliches Händchen, wenn es darum ging, Talente aufzuspüren, aber die wirklich großen Erfolge blieben aus. Er verpflichtete kubanische Boxer, die ihr Land verlassen hatten. Fidel Castro selbst nannte ihn einen Menschenschmuggler. Letztendlich strich er vorerst die Segel und erklärte den deutschen Boxsport für tot. Schwamm drüber. Das Alles ist Vergangenheit. Um es kurz zu machen: Öner ist wieder da. Er hat …

WEITERLESEN →