Top News

Brähmer entsorgt Konrad in Runde 8- Nun gegen Oosthuizen

Am Samstagabend hat Jürgen Brähmer seinen WBA-Weltmeisterschaftstitel erfolgreich und problemlos gegen Konni Konrad verteidigt. In der Dresdener EnergieVerbund Arena konnte sich der 36-jährige Halbschwergewichtler und Favorit souverän gegen Konrad durchsetzen und in Runde acht durch technischen K.o. siegen.  Zuvor entschied er jede Runde klar für sich. Der Abbruch erfolgte durch die Ecke von Konrad, dessen Sicht nach einem Treffer auf sein Auge behindert wurde: „Ich konnte auf dem rechten Auge kaum noch etwas sehen, deshalb musste ich aufgeben. Ich kam überhaupt nicht gut in den Kampf hinein.“ Vermutlich handelt es sich um eine Hornhautverletzung beim 30-Jährigen Boxer von der Sturm Boxpromotion, der nach der Niederlage ins Krankenhaus fuhr und alle Pressetermine absagte. Einäugiger Konrad im Krankenhaus Der Kölner Außenseiter versuchte zwar couragiert mitzuboxen, doch konnte er den offensichtlichen                     Niveau-Unterschied nicht überbrücken. Konrad arbeitete zu wenig mit seiner Führhand und kam einfach nicht in den Kampf. Dazu konnte ihn auch seine Doppeldeckung nicht vor den harten Treffern Brähmers schützen, was ihn immer mehr in die Defensive …

WEITERLESEN →