Top News

Jürgen Brähmer verurteilt: Muss für 16 Monate ins Gefängnis

Das Urteil im Fall Jürgen Brähmer wurde mit Spannung erwartet, heute war es dann soweit: Jürgen Brähmer wurde vom Schweriner Amtsgericht der Körperverletzung und Beleidigung für schuldig befunden und muss nun 16 Monate ohne Bewährungsmöglichkeit ins Gefängnis. Brähmer bestreitet weiterhin die Taten, und auch sein Promoter Klaus-Peter Kohl glaubt an seine Unschuld: er will im Revisionsverfahren das noch nicht rechtskräftige Urteil umkehren. Falls die Revision nicht erfolgreich ist, droht Brähmer das Karriereende. Schließlich wäre er nach Ende der Haftstrafe schon beinahe 33 Jahre alt und müsste erst langsam wieder an die Weltspitze herangeführt werden. Was bedeutet dieses Urteil nun für den Boxsport? Zunächst ist es ein schwerer Schlag für Universum, die einen ihrer Weltmeister verlieren. Allerdings bietet sich für Zsolt Erdei nun die Möglichkeit, den freiwillig aufgegebenen Titel, den Brähmer in der Zwischenzeit ein Mal verteidigt hat, wieder zurückzuholen. Wie dieses Boxdrama letztendlich ausgeht, wird man erst beim Revisionsverfahren sehen. © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →