Top News

Oscar De La Hoya: Wilder bereit für Showtime und HBO

Der ungeschlagene Amerikaner Deontay Wilder (24-0, 24 K.o.’s) gilt als eine der großen Hoffnungen auf dem, was das Schwergewicht angeht, momentan ziemlich angeschlagenen Kontinenten. Obwohl Wilder erst im Alter von 20 Jahren mit dem Boxen begann, gelang es ihm bereits drei Jahre später bei den Olympischen Spielen in Peking eine Bronzemedaille zu holen. Allerdings waren unter den bisherigen 24 Gegnern, die Wilder allesamt vorzeitig bezwingen konnte, kein einziger ernsthafter Test. Promoter Oscar De La Hoya will Wilder nach einer dreieinhalbjährigen Aufbauphase nun endlich gegen bessere Gegner in den Ring stellen. “Der Plan ist, dass er stärkere Gegner bekommt”, sagte De La Hoya gegenüber Ring.tv. “Es ist der richtige Zeitpunkt, um ihn auf die große Bühne zu bringen – HBO oder Showtime. Es wird an der Zeit, dass wir Deontay Wilder von der Leine lassen. Er wird eine sehr ernsthafte Gefahr für das Schwergewicht darstellen.” In seinem letzten Kampf machte Wilder mit dem Trinidader Kertson Manswell kurzen Prozess, beeindruckend war vor allem die Schnelligkeit und Athletik …

WEITERLESEN →