Top News

Solis besiegt Kameda, verpasst aber Chance auf Titelvereinigung

Der Venezolaner Liborio Solis (16-3-1, 7 K.o.’s) steht trotz seines Sieges gegen den IBF-Fliegengewichts-Champions Daiki Kameda (29-4, 18 K.o.’s) ganz ohne Titel da. Eigentlich hätten bei dem Duell in Osaka zwei WM-Gürtel auf dem Spiel stehen sollen, Solis wurde sein WBA-Titel wegen des Überschreitens des Gewichtslimits jedoch aberkannt. Der Japaner Kameda darf seinen Titel nun trotz Niederlage behalten. Im Gegensatz zu seinen Brüdern Koki und Tomoki ist Daiki Kameda eher ein Boxer, der den Schlagabtausch sucht, was ihm gegen seinen schwereren und mit Reichweitenvorteilen ausgestatteten Gegner nicht unbedingt zugute kam. Solis startete sehr gut, in den mittleren Runden konnte Kameda aber mit seinen Körpertreffern punkten. In der zweiten Hälfte kam die höhere Trefferquote immer noch von Solis, der härtere Puncher Kameda blieb aber mit seinen Einzelschlägen stets gefährlich. Kameda drehte in der zehnten Runde noch einmal auf und brachte in der elften Runde auch noch einen harten linken Haken ins Ziel, Solis boxte aber mit einem starken letzten Durchgang einen Split Decision-Punktsieg nach Hause (Urteil: …

WEITERLESEN →