Top News

Goossen wütend über Brähmers Abreise: “Niemand hat uns informiert”

Beibut Shumenovs Promoter Dan Goossen war gestern nach 28-stündiger Anreise in Kasachstan eingetroffen, um dann vor Ort festzustellen, dass der geplante Vereinigungskampf gegen Jürgen Brähmer nicht stattfinden wird. Gossen behauptet, niemand aus Brähmers Team habe ihn über die Erkrankung des deutschen Weltmeister informiert. “Niemand in Brähmers Camp hat die Leute vor Ort informiert, dass Brähmer krank war und wieder nach Hause reisen wollte”, so Goossen gegenüber Lem Satterfield. “Erst als ich ankam, traf ich am Flughafen den Rest meiner Crew, die mich dann informierte, dass Brähmer sich weigerte, noch länger in Kasachstan zu bleiben und zurück nach Deutschland wollte.” “Ich habe direkt mit Brähmer gesprochen, er weigerte sich aber einen Arzt aufzusuchen”, so Goossen weiter. “Ich habe ihn darauf aufmerksam gemacht, dass er einen Arzt des Verbandes aufsuchen muss, so wie es in unserer Vereinbarung steht. Ich habe Brähmer gesagt, wenn er einfach so geht, könnte das Folgen haben, denn das war nicht das korrekte Vorgehen.” © adrivo Sportpresse GmbH

WEITERLESEN →